Nachhaltigkeit in der Bekleidungs- und Textilwirtschaft ist mehr als nur schlichtes Recycling

„Die Herausforderung besteht darin, Textilprodukte nicht einfach nur zu recyceln, sondern einen geschlossenen Kreislauf zu etablieren, ausgehend von einem modularen Bekleidungs- bzw. Textilaufbau bis zur Entwicklung technischer Verfahren für die Rückführung der textilen Flächengebilde in deren sortenreine Faserstoffe und Komponenten“, sagt Prof. Dr. Thomas Schneider, Hochschullehrer im Studiengang Bekleidungstechnik/Konfektion und Veranstalter des Symposiums. Erst dann könne man einer nachhaltigen Kollektionsgestaltung sprechen.

Zur Vision dieser nachhaltigen Kollektionsgestaltung gehören auch Sozialstandards während der Produktion von Bekleidung und deren Überwachung sowie die Einrichtung eines Fortbildungsstudienganges „Nachhaltigkeit in der Bekleidung“, über die auf dem Symposium gesprochen wird. Dass Nachhaltigkeit nicht vor benachbarten Branchen halt macht, verdeutlicht ein Vortrag über den Zusammenhang von Rohstoffen und einer nachhaltigen Produktentwicklung am Beispiel von Teppichen.

Auch das 4. Symposium „Textilien für Bekleidung und Technik“ ist wieder sehr gut besucht. Für die Veranstaltung haben sich etwa 100 Fachleute aus der Bekleidungsindustrie bzw. aus dem Bereich technische Textilien angemeldet, aber auch Expert/-innen aus einschlägigen Forschungseinrichtungen. Seit dem ersten Symposium – es fand im Oktober 2008 an der HTW Berlin statt – standen immer wieder zukunftsorientierte Themen im Mittelpunkt der Veranstaltungen. Das Spektrum reichte von Hightech-Textilien im Flugzeugbau oder in der Medizintechnik über Schnittstellen zwischen technischen Textilien und klassischen Textilien bis hin zu einer ethisch orientierten Produktentwicklung.

4. HTW-Symposium Textilien für Bekleidung und Technik
Freitag, 28. Oktober 2011, 9.00 – 17.00 Uhr
HTW Berlin, Campus Wilhelminenhof, Wilhelminenhofstr. 75A, 12459 Berlin
Ansprechpartner für Medienvertreter/innen:
Prof. Dr.-Ing. Thomas Schneider, HTW Berlin
Tel. 030 / 5019 – 4740, E-Mail: thomas.schneider@htw-berlin.de

Media Contact

Gisela Hüttinger idw

Weitere Informationen:

http://www.htw-berlin.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften

Die Materialwissenschaft bezeichnet eine Wissenschaft, die sich mit der Erforschung – d. h. der Entwicklung, der Herstellung und Verarbeitung – von Materialien und Werkstoffen beschäftigt. Biologische oder medizinische Facetten gewinnen in der modernen Ausrichtung zunehmend an Gewicht.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Artikel über die Materialentwicklung und deren Anwendungen, sowie über die Struktur und Eigenschaften neuer Werkstoffe.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close