Hochvakuum-Beschichtungsanlage eröffnet neue Möglichkeiten für Forschung und Lehre

Die PVD/PECVD – Beschichtungsanlage wurde installiert, um die laufenden und zukünftigen Forschungsarbeiten der Arbeitsgruppe Fertigungstechnik / Tribologie der Hochschule zu unterstützen und so einen entscheidenden Fortschritt auf dem Gebiet der Beschichtungstechnik, speziell der Dünnschichttechnologie, zu erzielen.

Die Dünnschichttechnologie bietet die Voraussetzungen dafür, bei geringeren Temperaturen sowie bei nur unwesentlicher Beeinflussung der physikalischen Eigenschaften des Substrates nahezu beliebige Beschichtungen mit ausreichender Verbundfestigkeit abzuscheiden.

Die herzustellenden Schichten werden auf einer Vielzahl von Bauteilen mit unterschiedlichen Zielstellungen aufgetragen. Sehr zeitig wurden die Vorteile der Dünnschichtbeschichtungstechnologie für die Herstellung tribologisch hoch interessanter Schichten erkannt. Erste Forschungsergebnisse an der Hochschule Lausitz bestätigen dies zweifellos.

Mit dem Erwerb der neuen Beschichtungsanlage ergeben sich nun für die Fertigungstechnik / Tribologie neue werkstofftechnische Möglichkeiten für die Herstellung von hoch verschleißbeständigen Beschichtungen. Die Integration der Anlage in die laufenden und zukünftigen Forschungs- und Entwicklungsthemen ist eine Basis dafür, umfassender und nachweisbar zu urteilen. Neue Arbeitsgebiete werden geschaffen. Die Integration der Anlage in die Forschungsarbeiten ist gleichzeitig eine hervorragende Basis für eine moderne und praxisorientierte Ausbildung der Studierenden an der Hochschule Lausitz.

Die am 21. Januar 2011 im Rahmen der Fachkonferenz „Dünnschichttechnologie – eine Verbindung zu InduClad“ in Anwesenheit von Vertretern der Wissenschaft, der Industrie und Politik an der Hochschule Lausitz eingeweihte Anlage wird derzeitig evaluiert. Erste Erfolg versprechende Ergebnisse konnten die Wissenschaftler des unter Leitung von Prof. Dr. Ralf Winkelmann stehenden Bereiches Fertigungstechnik / Tribologie im Fachbereich Informatik/ Elektrotechnik/ Maschinenbau bereits registrieren.

Die PVD/PECVD-Beschichtungsanlage konnte Dank finanzieller Unterstützung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und das Land Brandenburg an der Hochschule Lausitz installiert werden.

Media Contact

Ralf-Peter Witzmann idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften

Die Materialwissenschaft bezeichnet eine Wissenschaft, die sich mit der Erforschung – d. h. der Entwicklung, der Herstellung und Verarbeitung – von Materialien und Werkstoffen beschäftigt. Biologische oder medizinische Facetten gewinnen in der modernen Ausrichtung zunehmend an Gewicht.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Artikel über die Materialentwicklung und deren Anwendungen, sowie über die Struktur und Eigenschaften neuer Werkstoffe.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Schlüsselprotein zur Kontrolle der Zellform in Magnetbakterien

Die lebenden Zellen aller Organismen enthalten ein Zytoskelett, das ihre innere Struktur und ihre äußere Form stabilisiert. Dies gilt auch für magnetotaktische Bakterien. Sie erzeugen magnetische Nanopartikel, die sich in…

Ein verblüffender dreidimensionaler Blick auf dichtes interstellares Gas in der Milchstraße

Ein internationales Forscherteam unter MPIfR-Beteiligung hat mit dem APEX-Teleskop einen über 80 Quadratgrad großen Teil der Ebene der Milchstraße vermessen. Die Spektrallinien von Molekülen wie 13CO und C18O ermöglichen die…

Was soziale Distanzierung mit dem Gehirn macht

Wissenschaftler entdecken ein Neuropeptid, das die soziale Umgebung von Fischen widerspiegelt Haben Sie sich in letzter Zeit gefragt, wie sich soziale Distanzierung und Selbstisolation auf Ihr Gehirn auswirken können? Ein…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close