Verbesserte Lederdehnung

Eine neue Anwendung ermöglicht die Steigerung der Lederproduktion bei gleichzeitiger Verbesserung der Lederqualität und Verringerung der Umweltauswirkungen.

Es wurde ein thermomechanisches Verfahren für die Bearbeitung von Leder im industriellen Maßstab entwickelt, das über eine verbesserte Temperatursteuerung und eine größere Dehnungsintensität verfügt. Dieses Verfahen kann für jeden beliebigen Ledertrocknungsprozess genutzt werden, der die Stabilität der Lederoberfläche verbessern kann. Diese Qualität wird nicht vom Gewicht des Leders beim Kauf durch die Gerber bestimmt, sondern vielmehr durch die Oberfläche des fertigen Produkts.

Dieses Verfahren bringt wichtige Vorteile wie Zeitersparnisse im Dehnungsprozess. Desweiteren wird weniger Energie benötigt und die Zahl der benötigten Arbeitskräfte wird gesenkt, was auf langfristige Sicht zu weiteren Kosteneinsparungen führt. Angesichts der Kosten für große Anlagen eignet sich diese Art von Anwendung auf Grund der damit erzielten Kostenvorteile besonders für große Gerbereien. Als potenzielle Nutzer kommen aber auch alle industriellen Gerbereien in Frage, die momentan ein Lederdehnungsverfahren nutzt. Die wahrscheinlich wichtigsten Anwender sind dabei in der Möbel- und Automobilbranche in Europa, Nord- und Südamerika, Südafrika sowie in Fernost zu finden, denn hier werden großflächige Ledermengen verarbeitet.

Kontaktangaben

Gianluigi Carlessi
Fratelli Carlessi, SpA
Via Spirano
24059 Urgnano,Italien
Tel: +39-035-891210
Fax: +39-035-891067
Email: info@carlessi.it

Media Contact

Gianluigi Carlessi ctm

Weitere Informationen:

http://ww.carlessi.it

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften

Die Materialwissenschaft bezeichnet eine Wissenschaft, die sich mit der Erforschung – d. h. der Entwicklung, der Herstellung und Verarbeitung – von Materialien und Werkstoffen beschäftigt. Biologische oder medizinische Facetten gewinnen in der modernen Ausrichtung zunehmend an Gewicht.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Artikel über die Materialentwicklung und deren Anwendungen, sowie über die Struktur und Eigenschaften neuer Werkstoffe.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Massenreduzierte Fräswerkzeuge senken Energiekosten

Beim Fräsprozess mit Holz werden häufig mehrere Arbeitsgänge zusammengelegt, um Fertigungszeit zu sparen. Dazu wird ein Kombinationswerkzeug mit vielen unterschiedlichen Scheibenfräsern bestückt. Dementsprechend hoch ist das Gewicht – und die…

Neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen

Klimaschutz: Bayreuther Chemiker entwickeln neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen. Chemiker der Universität Bayreuth haben ein Material entwickelt, das einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zu einer nachhaltigen Industrieproduktion leisten…

Auf dem Weg zu einem geschlossenen Kohlenstoffkreislauf

Wie überkritisches Kohlendioxid die elektrochemische Reduktion von CO2 beeinflusst Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Industrie spielt die elektrochemische Reduktion von Kohlendioxid eine wichtige Rolle: Mit ihrer Hilfe lässt sich…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close