Nanotechnologie in modernen Bindemitteln

Herkömmliche Beschichtungsmaterialien, die eine Oberfläche kratzfester machen sollen, sind oft sehr spröde. Bei Belastung können mikroskopisch kleine Risse entstehen, die schließlich zum Versagen der Schichten führen. Bei Verwendung der SiliXane® hingegen bleibt die Oberfläche völlig intakt.

Gegenüber konventionellen Bindemitteln, die auf der Sol-Gel-Technologie basieren, haben sie entscheidende Vorteile, denn sie ermöglichen eine bisher ungekannte Kombination aus Flexibilität, Kratzfestigkeit und höchster Chemikalienbeständigkeit.

Durch Kombination von Silan-Chemie mit den Prinzipien der konventionellen Lacktechnologie und den Härtungsmechanismen der Silikonchemie können neuartige Bindemittel auf der Basis von hoch molekularen Silanen synthetisiert werden. Die Eigenschaften begründen sich vor allem durch die spezifische Struktur der Verbindungsklasse. Daraus ergeben sich zahlreiche Anwendungsfelder – vom transparenten Lack, pigmentiert und mattiert für dekorative Oberflächen über verschiedene Effekte auf Zügen und Bahnen bis hin zum Schutz und zur Veredelung von Holz und Möbeln.

Durch die Vielfalt der Strukturänderungen eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten zur Gestaltung von Produkteigenschaften. SiliXane® sind mit bis zu 80 Prozent Feststoffanteil lagerstabil und lassen sich mit organischen Lösungsmitteln beliebig verdünnen. Erste Tests zeigen eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Korrosion, Klimawechsel und Abrieb. Gleichzeitig machen sie fast beliebige Blechverformungen mit und sind damit auch zur Beschichtung von Edelstahl-Coils geeignet, aus denen zum Beispiel Küchen- oder Sanitärteile gefertigt werden. Auch die Beschichtung von mineralischen Untergründen (zum Beispiel Natursteine, Beton) mit „Easy to Clean“-Funktionalität zum Fleckenschutz oder zur Erhöhung der chemischen Beständigkeit bei gleichzeitig extrem hoher mechanischer Resistenz liefern hervorragende Ergebnisse.

Kontakt:
Leslie Dennert
NANO-X GmbH
Theodor-Heuss-Straße 11a
66130 Saarbrücken
Telefon: 06 81/9 59 40 37
E-Mail: dennert@nano-x.de

Media Contact

Helga Hansen Innovationseinblicke Saarland

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften

Die Materialwissenschaft bezeichnet eine Wissenschaft, die sich mit der Erforschung – d. h. der Entwicklung, der Herstellung und Verarbeitung – von Materialien und Werkstoffen beschäftigt. Biologische oder medizinische Facetten gewinnen in der modernen Ausrichtung zunehmend an Gewicht.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Artikel über die Materialentwicklung und deren Anwendungen, sowie über die Struktur und Eigenschaften neuer Werkstoffe.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close