Zähflüssige Paste wird beim Strömungsschleifen zum maßgeschneiderten Schleifstein

Kernstück dieser Produktentwicklung ist es, polymeres Trägermaterial als Matrix für Schleifpartikel einzusetzen. Ohne Scherbelastung sind diese Materialien fließfähig wie Honig. Unter Belastung zeigen sie jedoch elastisches Verhalten, heißt es.

Grate machen Paste zum Schleifmedium

Ein hervorstehender Grat erhöht die Scherbelastung des durchströmenden Mediums, dessen Eigenschaften dann vom viskosen zum elastischen Bereich verschoben werden. Dadurch wird aus der zähflüssigen Paste ein der Innengeometrie des Bauteiles angepasster „Schleifstein“, der die verengenden Bereiche abträgt, während im restlichen Strömungsbereich kaum Abrasion stattfindet, erläutert der Hersteller. Die Feinheit des Multicut Flowgrind bestimme dabei die zu erzielende Oberflächengüte, ob das Werkstück entgratet oder poliert wird.

Das Verfahren Strömungsschleifen wird, so heißt es, bei thermisch bearbeiteten Formen und Konturen eingesetzt, die sehr hohen Qualitätsansprüchen unterliegen, schwer zugängliche und innen liegende Grate und Konturen besitzen, die strömungsgünstig sein sollen oder qualitativ höchsten Oberflächenrauigkeiten entsprechen müssen (Ra

Vorrichtung beim Strömungsschleifen wird dem Werkstück angepasst

Die Vorrichtung wird dem Werkstück und der Bearbeitungsaufgabe entsprechend gefertigt beziehungsweise angepasst. Dabei hat sie mehrere Aufgaben: Die Vorrichtung fixiert das Bauteil, gibt dem Medium Multicut Flowgrind die Richtung zur Wirkstelle vor und stellt ein dichtes System sicher.

Die Perfect-Flow-Maschine PFM Vario soll das Strömungsschleifen in mehrfacher Hinsicht revolutionieren. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Anlage, die in mehreren Ausführungen erhältlich ist, sei äußerst attraktiv. Zudem habe die Maschine in exklusivem Design einen großen Arbeitsraum.

Die Arbeitszylinder, so der Hersteller weiter, lassen sich variabel umrüsten. Eingesetzt werden kann die Strömungsschleifanlage laut Hersteller unter anderem in den Branchen Medizintechnik, der Luft- und Raumfahrt und in der Automobilzulieferer-Industrie. Auf der Metav können sich Interessenten das schonende und daher laut Hersteller revolutionäre Verfahren life anschauen.

Perfect Finish GmbH auf der Metav 2010: Halle 15, Stand G26

Media Contact

Monika Zwettler MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close