Rollenwerkzeuge zeit- und kosteneffektiv konstruieren

Für eine erfolgreiche und kostengünstige Herstellung von walzprofilierten Bauteilen ist nicht nur ein gut funktionierender Werkzeugsatz notwendig – auch die Konstruktion, Fertigung und Instandhaltung der jeweiligen Rollenwerkzeuge sind von entscheidender Bedeutung. Die Data M Software GmbH stellt deshalb ihren Messestand auf der Euroblech 2008 unter das Motto „Zeit- und kosteneffektives Management bei der Entwicklung von Rollenwerkzeugen“.

Software klont wiederkehrende Rollengeometrien

Im Rahmen einer durchgängigen Präsentation zeigen die Ingenieure aus Oberbayern ihre Software Copra RF für die Konstruktion und Entwicklung von Rollenwerkzeugen. Es können jetzt wiederkehrende Rollengeometrien aus vorhandenen Werkzeugen geklont werden. Eine neuartige Datenbankfunktion für das Wiederverwenden von bereits vorhandenen Altrollen (Recycling-Datenbank) ist ebenfalls vorhanden.

Die vollautomatische und hochgenaue Rollenmessmaschine, der Copra Roll-Scanner 100-3, demonstriert, wie einfach es ist, einen bereits existierenden Rollensatz in der Datenbank abzuspeichern. „Selbstverständlich demonstrieren wir unseren Kunden am Messestand auch die neueste Version des erfolgreichen Simulationspaketes Copra-FEA-RF und erläutern die jeweiligen Erweiterungen“, sagt Data-M-Geschäftsführer Albert Sedlmaier.

Software sucht nach Ähnlichkeiten in der Geometrie und erspart Klassifikation

Copra RF bietet jetzt in seiner Datenbank ein Verfahren an, welches die Klassifikation von Profilquerschnitten (wie auch Rollenkonturen) erübrigt. Gesucht wird innerhalb aller bereits gespeicherten Konturen nach Ähnlichkeiten der Geometrie und nicht nach Zugehörigkeit zu irgendeiner Gruppe. Angewandt wird hier ein Verfahren, das auf der Basis der mathematischen Fouriertransformation beruht.

Die notwendigen Berechnungen laufen vom Benutzer unbemerkt im Computer ab – die gefundenen Profilquerschnitte oder Rollenwerkzeuge werden in aufsteigender Reihenfolge nach deren Ähnlichkeit zum Referenzprofil sortiert dargestellt. Der Anwender kann sich damit sehr schnell und einfach nicht nur den zugehörigen Profilquerschnitt, sondern auch die Umformung und die jeweils verwendeten Rollenwerkzeuge ansehen.

Datenbank erlaubt Definition von Bäumen für mehr Übersicht

In der Datenbank ab Release Copra RF 2009 gibt es die Möglichkeit, verschiedene Bäume zu definieren und damit das Arbeiten übersichtlicher zu organisieren, als das in manchen Managementsystemen möglich ist. So können beispielsweise Projekte, die aktuell bearbeitet werden, in eine Liste Aktuell in Arbeit mit drag & drop gezogen werden.

Es handelt sich hier um eine Funktion, welche insbesondere für die Ähnlichkeitssuche von Profilquerschnitten von Bedeutung ist: Nach einer Suche werden die gefundenen Projekte in diesem Fenster aufgelistet und der Anwender kann alle relevanten Projekte mit Copra RF ansehen und bearbeiten.

Data M Software GmbH, Halle 27, Stand F65

Media Contact

Dietmar Kuhn MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Perowskit-Solarzellen erklimmen neues Leistungs-Hoch

In einer Zusammenarbeit zwischen der Universität Pavia (Italien) und dem Center for Advancing Electronics Dresden an der Technischen Universität Dresden (Deutschland) haben Forscherinnen und Forscher eine neuartige Methode zur Herstellung…

Blauer Wasserstoff kann das Klima schützen

Eine internationale Gruppe von Forschenden unter Leitung des Paul Scherrer Instituts PSI und der Heriot-Watt-Universität haben die Klimawirkungen von sogenanntem blauem Wasserstoff umfangreich analysiert. Er wird aus Erdgas gewonnen, wobei…

Der Architektur von Krebszellen auf der Spur

Zwei neue Großgeräte für Massenspektronomie für 2,5 Millionen Euro für Institut für Pathologie der Universitätsmedizin Göttingen. Neue, exakte Einblicke auf kleinste Moleküle in Krebs-Gewebeproben möglich. Ziel ist es, Krebs noch…

Partner & Förderer