RFID-Terminal ist unter extremen Bedingungen einsetzbar

Das Handterminal mit 520-MHz-Xscale-Prozessor arbeitet mit dem Betriebssystem Windows CE.NET 5.0. Durch eine offene Systemarchitektur ist es nach Aussage des Herstellers sehr einfach, bestehende Anwendungen zu portieren. ACD hat einige Zusatzfeatures integriert, welche die Integrationszeit sowie die Datensicherheit verbessern und zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten für Barcodes und RFID-Tags bieten sollen.

Passiver RFID-Transponder in stabilem Gehäuse

Das passive RFID-Transpondersystem entspricht dem weltweit eingeführten Standard nach ISO 14443A (Mifare). Sein Sende-/Empfangsmodul arbeitet auf der Frequenz 13,56 MHz und erreicht über eine in das Gehäuse integrierte Antenne eine Reichweite von etwa 3 bis 10 cm. Als Colordisplay mit Touchpanel-Funktion setzt ACD Elektronik im M210 ein LCD mit 240 x 320 Pixeln ein, das auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut lesbar ist.

Die Tastatur mit Zehnerblock und den nötigsten Funktionstasten ist den Angaben zufolge mit Arbeitshandschuhen einfach zu bedienen. Ein stabiles Gehäuse (Schutzart IP54) soll das RFID-Handterminal zuverlässig vor Beschädigungen bei Stürzen oder Stößen schützen.

Media Contact

Frank Fladerer MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Perowskit-Solarzellen erklimmen neues Leistungs-Hoch

In einer Zusammenarbeit zwischen der Universität Pavia (Italien) und dem Center for Advancing Electronics Dresden an der Technischen Universität Dresden (Deutschland) haben Forscherinnen und Forscher eine neuartige Methode zur Herstellung…

Blauer Wasserstoff kann das Klima schützen

Eine internationale Gruppe von Forschenden unter Leitung des Paul Scherrer Instituts PSI und der Heriot-Watt-Universität haben die Klimawirkungen von sogenanntem blauem Wasserstoff umfangreich analysiert. Er wird aus Erdgas gewonnen, wobei…

Der Architektur von Krebszellen auf der Spur

Zwei neue Großgeräte für Massenspektronomie für 2,5 Millionen Euro für Institut für Pathologie der Universitätsmedizin Göttingen. Neue, exakte Einblicke auf kleinste Moleküle in Krebs-Gewebeproben möglich. Ziel ist es, Krebs noch…

Partner & Förderer