Mobiles Plasmaschneiden unabhängig von der Druckluftversorgung

Ausgestattet mit langlebigen Verschleißteilen kann der Plasmaschneidbrenner Per-Cut 450M mit sehr hoher Geschwindigkeit schneiden. Am gleichen Führungssystem verdeutlicht erstmals ein Automatic Torch Changer ATC, wie flexibel und schnell ein automatischer Brennerkopfwechsel erfolgen kann.

Ein weiteres Highlight sind die Schneidbrenner der neuen Cut-i-Reihe. Diese zeichnen sich laut Kjellberg insbesondere durch ihr geringes Gewicht und ihre hohe Leistungsstärke beim manuellen Plasmaschneiden aus. Premiere hat auch der Inverter Cut-i 35C mit integriertem Kompressor, der den Prozess unabhängig von einer externen Druckluftversorgung macht.

Eine technisch einfache, verlässliche Plasmaschneidanlage mit niedrigen Investitionskosten ist die neue Cut-Fire 100i. Großer Vorteil ist ihre 100%ige Einschaltdauer, ihr geringes Gewicht ermöglicht das Mitfahren auf der Führungsmaschine. Mit bewährten Technologien ihrer Vorgänger ausgestattet, ist die Cut-Fire 100i vor allem für den dünnen und mittleren Blechdickenbereich bestimmt.

Kjellberg Finsterwalde auf der Schweißen & Schneiden 2009: Halle 2.0, Stand 317

Media Contact

Dietmar Kuhn MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer