Für einen minimalen Aufwand

Die Serie LM2596 ist für Ausgangsströme bis 3,0 A, die Reihe TJ1509A dagegen für Ströme bis 2,0 A ausgelegt. Passende Standard-Induktivitäten können von mehreren Herstellern bezogen werden. Besonders bei hohen Eingangsspannungen schneiden die Schaltregler in Bezug auf den Wirkungsgrad besser ab als gängige Linearregler. Die Toleranz der Ausgangsspannung beträgt ±4 % (garantiert). Über den Shutdown-Anschluss lässt sich die Stromaufnahme auf 30 µA (LM2596) bzw. 70 µA (TJ1509A) absenken.

Zu den eingebauten Schutzfunktionen zählen eine Strombegrenzung und ein Überhitzungsschutz. Neben dem allgemeinen Einsatz als hocheffizienter Abwärts-Schaltregler (Buck Converter) bieten sich die Bausteine für die Positiv/Negativ-Umwandlung, als negative Aufwärtswandler sowie als Stromversorgung für Ladegeräte an. Im Falle des LM2596 besteht die Wahl zwischen den Bauformen TO-220, TO-220V und TO-263.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Multifunktionales Werkzeug für Antifouling-Beschichtungen

– niederenergetischer Elektronenstrahl. Mit der Elektronenstrahltechnologie können Oberflächen zuverlässig behandelt und funktionalisiert werden. Jetzt gelang am Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP die Erzeugung von Antihaftbeschichtungen auf Kunststofffolien…

Industrielle Produktion mit KI optimieren

Karlsruher Forschungsfabrik: Immer kürzere Produktlebenszyklen und volatile Märkte zwingen Unternehmen, qualitativ hochwertige Produkte schnell mit neuen, unreifen Prozessen herzustellen. Vergleichbar mit einer Software, die während der Anwendung durch Updates stetig…

Mechanismus für Internet-Sicherheit gebrochen

Das Team der ATHENE-Wissenschaftlerin Prof. Dr. Haya Shulman hat einen Weg gefunden, wie einer der grundlegenden Mechanismen zur Absicherung des Internet-Verkehrs ausgehebelt werden kann. Der Mechanismus, genannt RPKI, soll eigentlich…

Partner & Förderer