Wenn bei linearen Bewegungen

Mit ihren signifikant höheren Wirkungsgraden erreichen sie nicht nur eine höhere Energieeffizienz, sondern auch einen praktisch wartungsfreien Betrieb. Die neue Entwicklung ist eine mechatronische Funktionseinheit, die aus einem leistungsstarken Servomotor mit Axiallagerung und integriertem Multiturn-Absolutwertgeber besteht. Die modular aufgebaute Produktreihe ist vorbereitet für die direkte Aufnahme der Spindelmutter, für die verschiedene Adapterflansche zur Verfügung stehen.

Die verschiedenen Konstruktionsvarianten mit Sackloch oder durchgehender Hohlwelle erlauben es, die Motoren möglichst kostenoptimal auf die unterschiedlichsten Prozesse anzupassen. Für die optimale elektrische Antriebslösung steht eine durchgängige Motorenreihe mit hoher Leistungs- und Drehmomentdichte zur Verfügung. Die renommierten DT-Motoren mit ihren Dauermomenten von bis zu 650 Nm und Spitzenmomenten von bis zu 1500 Nm bilden hier eine zuverlässige Basis. Die axiale Tragfähigkeit der integrierten Lagerung bietet eine enorme Bandbreite von bis zu 570 kN bei einer hohen statischen Tragsicherheit. Dabei ist die Spindelmutter direkt mit dem Motor verbunden. So wird eine Torsionssteifigkeit erlangt, die mit anderen Lösungen nicht möglich ist. Die so erreichte hohe Regelgüte ermöglicht unvergleichlich schnelles und exaktes Positionieren.

Die Spindelmutter wird direkt mit der Hohlwelle des Motors verbunden. Die Drehbewegung der Spindelmutter wird in eine Linearbewegung der Spindel umgesetzt, dabei rotiert die Spindel nicht, sondern verfährt nur in linearer Richtung. Der Direktantrieb der Spindelmutter hat Vorteile, vor allem im Vergleich zu Systemen mit drehender Spindel. So können mit dem Direktantrieb höhere Verfahrgeschwindigkeiten erreicht werden und die verdrehsteife Anbindung der Spindelmutter ermöglicht eine bessere Dynamik. Negative Auswirkungen auf Dynamik, Drehsteifigkeit und Genauigkeit durch mechanische Übertragungselemente gibt es bei diesem Prinzip nicht.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close