Der kleinste Motor der Welt mit umkehrbarer Drehrichtung

Der Molekül-Motor besteht aus drei Komponenten: einem dreifüßigen Stator, einem 5-Blatt-Rotor und einem Ruthenium-Atom, das als Kugelgelenk fungiert und den Stator mit dem Rotor verbindet. Der Motor besteht insgesamt aus nur 200 Atomen.

Den Forschern gelang es, den Rotor Schritt für Schritt in Bewegung zu setzen und seine Drehrichtung zu steuern. Dazu brachten sie den winzigen Motor bei -268,5°C (4,6 °C über dem absoluten Nullpunkt) auf eine Gold-Oberfläche auf und übertrugen mit der Spitze eines Rastertunnelmikroskops Elektronen auf ihn. Dabei diente das Mikroskop gleichzeitig als Energiequelle und als Beobachtungsgerät. Die Drehrichtung wird von dem Rotorblatt bestimmt, auf das die Spitze des Mikroskops gerichtet wurde.

Als nächstes wollen die Forscher die Leistung des Motors messen. Dazu benötigen sie winzige Zahnräder, die sie mit dem Motor koppeln können.
Langfristig könnten sich die Wissenschaftler den Einsatz solcher Motoren in Nanorobotern oder Nanofahrzeugen vorstellen.

[1] Dieses Ergebnis wurde in der Fachzeitschrift Nature Nanotechnology veröffentlicht (mit Video):

http://www.nature.com/nnano/journal/v8/n1/full/nnano.2012.218.html#/author-information

Kontakte:
– Christian Joachim, Forscher am Zentrum für Materialentwicklung und Strukturstudien – Tel.: +33 (0)5 62 25 78 35 l joachim@cemes.fr
– Gwénaël Rapenne, Forscher am Zentrum für Materialentwicklung und Strukturstudien – Tel.: +33 (0)5 62 25 78 41 l rapenne@cemes.fr

Quelle:
Pressemitteilung des französischen Zentrums für wissenschaftliche Forschung (CNRS) – 07.01.2013 – http://www2.cnrs.fr/presse/communique/2937.htm

Redakteur:
Lucas Ansart, lucas.ansart@diplomatie.gouv.fr

Media Contact

Marie de Chalup idw

Weitere Informationen:

http://www.wissenschaft-frankreich.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer