Keilschuhe nivellieren Anlagen und Maschinen

Wie der Hersteller ausführt, eignen sich die Präzisionskeilschuhe für Werkzeugmaschinen, Kunststoffspritzmaschinen, Pressen, Scheren, Stanzen, Sondermaschinen aller Art sowie Messmaschinen. Für die Schwingungsisolierung oder -dämpfung und den Gleitschutz werden die Elemente mit Elastomerplatten bestückt.

Keilschuhe in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich

Die Keilschuhe sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: Sie können in freistehender Aufstellung untergelegt werden oder mit Gewindebolzen an die Maschine angeschraubt werden. Zudem sei auch eine Durchschraubverbindung möglich, die mit Schwerlastankern fest mit dem Hallenboden verschraubt wird. Um Körperschallbrücken zu vermeiden, ist die Isolation dieser Verschraubung mit Schraubenkopf-Isolierscheiben Pflichtzubehör.

In einer vorhergehenden Auslegung werden Baugröße und Elastomerbestückung bestimmt. Steifigkeit und dynamische Eigenfrequenz ausgemessener Elastomermaterialien oder Nomogramme, Kurzkommentare sowie Belastungstabellen sind dabei hilfreich.

Keilschuhe gleichen 9 bis 20 mm Höhendifferenz aus

Ohne Belagsbestückung sind die Keilschuhe mit höherer Steifigkeit als ein Fixator zur Nivellierung verwendbar. Je nach Typ beträgt die Nivellierhöhe 9 bis 20 mm. Zum Ausgleich von Winkelfehlern ist der Keilschuh mit einer Kugelkalotte kombinierbar.

Auf Wunsch können weitere Leistungsmerkmale wie elektrische Leitfähigkeit, elastische Zusammenhaltung, Fettfreiheit und Vernickelung für den Reinraum, Niveauanpassung mit Stahlplatten, Bohrbildkorrektur und Feingewinde-Stellschraube realisiert und angepasst werden.

BWZ Schwingungstechnik GmbH auf der Blechexpo 2009: Halle 3, Stand 3000

Media Contact

Monika Zwettler MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer