Kamera-basiertes System verfolgt Körperbewegungen und steuert Cursor, Avatare oder Roboter

Wie die Unternehmen mitteilen, ist diese Technik die erste ihrer Art. Die Schnittstelle erkennt Körperbewegungen, indem Änderungen der Körper-, Arm-, Hand- oder Fingerposition verfolgt werden. Das System sei sogar empfindlich genug, um das Alter, Geschlecht und die Emotionen der Nutzer zu erkennen.

Stereoskopisch verbundene Kameras steuern PC

Die Schnittstelle basiert auf zwei XCD-Kameras von Sony, die stereoskopisch miteinander verbunden sind und ein dreidimensionales Bild erzeugen. Die Kameras übertragen die Bilddaten mit 90 fps an einen PC, auf dem eine Videoanalyse-Software läuft. Die Daten der Kameras dienen dann der Steuerung eines Cursors, Avatars oder Roboters.

Das System soll sich für Anwendungen in der Medizintechnik und der Industrie eignen.

Media Contact

Monika Zwettler MM MaschinenMarkt

All latest news from the category: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Back to home

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Newest articles

TV-Doku: Maschine mit Gefühl

Können Computer künftig nicht nur Gefühle empfinden, sondern auch Bewusstsein entwickeln? Ist also Leben in der Datenwelt möglich – oder bleiben diese Entitäten auch mit neuesten Technologien wie neuromorphen Computern…

Wie das Stutzen des Zytoskeletts die Zelle bewegt

Unsere Zellen zeichnen sich durch Stabilität aus und sind dennoch hoch flexibel. Sie können ihre Form verändern und sich sogar im Gewebe bewegen. Die dafür benötigten Kräfte entstehen durch ein…

Meilenstein in der Energiewende

Wissenschaftler:innen der TU Dresden bauen einzigartigen Energiespeicher. In Boxberg/O.L. ist ein Rotationskinetischer Speicher (RKS) in Erstbetrieb gegangen, dessen Speicherkapazität seinesgleichen sucht. Nicht nur groß, sondern auch zukunftsorientiert ist die Entwicklung…

Partner & Förderer