Idee in der Not – der schwenkbare Flügelmotor von Wittenstein Cyber Motor

Aus der Not ist die Idee entstanden. Im Rahmen eines Kundenprojektes wurde der Flügelmotor als Walzendirektantrieb entwickelt. Die Anforderungen bestanden in der Möglichkeit der nachträglichen Montage an der eingebauten Walze und der einfachen Demontage im Fall von Wartungsarbeiten.

Deshalb entwickelte das Unternehmen auf der Basis eines Hohlwellen-Direktantriebes die Idee des geteilten Stators mit zwei parallel geschalteten Drehstromsystemen. Zur Montage des Antriebs an der Walze werden beide Statorhälften an Befestigungsösen eingehängt und so beide Flügel kontrolliert mit hoher Passgenauigkeit um die Walze geführt.

Dieses Montagekonzept erlaubt die einfache Demontage des Antriebs im Servicefall. Im eingeschwenkten Zustand verfügt der Motor über einen Außendurchmesser von 543 Millimeter und einen Hohlwellendurchmesser von 365 Millimeter. Das geringe Baumaß, das sich durch die kompakte Bauform des Antriebes ergibt, ermöglicht es, den vorgegebenen Maschinenaufbau ohne Veränderungen beizubehalten.

Im Betrieb arbeitet der Flügelmotor wie ein klassischer einteiliger Direktantrieb. So liegt bei Industrie-Umgebungsbedingungen die maximale Leistung bei 99 kW, das maximale Drehmoment erreicht 1.900 Nm und die maximale Drehzahl beträgt 1.750 min-1. Insgesamt bietet der Motor einen hohen Wirkungsgrad auch bei rauen Umgebungsbedingungen – und ist dadurch energieeffizient.Letztendlich berücksichtigt der Antrieb auch die thermischen Aspekte der Applikation:

Die Statorhälften verfügen zudem jeweils über ein integriertes Wasserkühlrohrsystem aus Edelstahl, das den Antrieb vor Schäden durch die hohen Temperaturen der Walze und des Einsatzumfeldes schützt und einen Einsatz bei Rotortemperaturen bis 200 °C erlaubt. ee

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close