Fräszentrum mit Roboterhandling

Die stabile und kompakte Bauweise des Fräszentrums gewährleistet nach Angabe des Hersteller eine große Positionier- und Repetiergenauigkeit bei hohen Verfahrgeschwindigkeiten. Die im Vertikalständer integrierte Hochgeschwindigkeitsspindel ist mit Hybridlagerung mit Keramikkugeln und Stahlringen ausgerüstet und hat einen Drehzahlbereich von 50 bis 20 000 min-1 bei 63,9 Nm Drehmoment sowie eine Z/S-Interpolation.

Hinter dem Namen Erowa Robot Compact steckt eine Roboter-Automationslösung. Ausgerüstet mit dem Fehlmann Mcmtm, einer Software zum Steuern der gesamten Fertigungszelle, kann die Anlage nach Aussage von Fehlmann für Serien wie auch für Einzelteile eingesetzt werden.

Picomax-Fräszentrum ermöglicht mannlose Schichten

Den Angaben von Fehlmann zufolge können mit der Picomax 60 ERC lange, auch mannlose Schichten gefahren werden. Das Fräszentrum benötigt eine Standfläche von 6 m2 (4 m2 die Maschine und 2 m2 das Handlinggerät), so dass ein optimaler Zugang zur Maschine trotz Automation möglich sein soll. Bis zu zwei Maschinen können durch den Roboter beladen werden. Die Magazinplätze sind auf bis zu bis 160 Plätze erweiterbar.

Das Fräszentrum von Fehlmann verfügt über Verfahrwege von 500 mm (X) × 350 mm (Y) × 610 mm (Z) sowie eine Aufspannfläche von 920 mm × 380 mm.

Fehlmann AG auf der Euromold 2008 : Halle 9, Stand E28

Media Contact

Frank Fladerer MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Seltenerd-Verbindungen für Hightech-Anwendungen

Neuer Sonderforschungsbereich SFB 1573 „4f for Future“ erforscht und entwickelt molekulare Verbindungen mit außergewöhnlichen Eigenschaften. Komplexe Materialien auf Basis von Seltenen Erden sind wichtig für viele Hightech-Anwendungen, beispielsweise für Permanentmagnete…

Schnelleres Internet durch Licht

EU-Projekt ELIoT liefert LiFi-Lösungen für den Massenmarkt. Das Projekt ELIoT (Enhance Lighting for the Internet of Things), Teil der EU-Initiative Horizon 2020, ist erfolgreich abgeschlossen worden. Seit 2019 entwickelte das…

Prostatakrebs gezielt bestrahlen

Anwendungsnahe Krebsforschung gefördert: Studie des Universitätsklinikums Freiburg zu präziser Strahlentherapie bei Prostatakrebs erhält 2,8 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Männern…

Partner & Förderer