Flexibler im nordamerikanischen Markt durch J-Class Sicherungshalter bis 400 A

Mit der Weiterentwicklung seiner bestehenden RiLine Class Gerätefamilie sorgt Rittal jetzt für noch mehr Flexibilität beim Maschinen- und Anlagenbau für den nordamerikanischen Markt.

Das Unternehmen bietet erstmals J-Class Fuseholder für den Leistungsbereich von 100 bis 400 A. Das Geräte-Design basiert auf der bewährten Plattform der RiLine NH-Trenner.

Bisher erhielten Maschinen- und Anlagenbauer von Rittal Sicherungshalter für Zylindersicherungen in den Kategorien Class CC bis 30 A sowie Class J bis 30 bzw. 60 A. Jetzt erweitert Rittal sein Geräte-Programm entscheidend um drei Varianten für J-Class Sicherungseinsätze im Leistungsbereich von 100, 200 und 400 A. Damit können Maschinen- und Anlagenbauer die UL-Anforderungen in den Zielmärkten USA und Kanada erfüllen.

Was Design und Technik betrifft, stehen die neuen RiLine Class Fuseholder ganz in der Linie der bewährten RiLine NH Gerätefamilie von Rittal. Einheitlich bleibt dabei auch das Design bei IEC- und UL-Anwendungen. Flexibilität zeigen die neuen Sicherungshalter bereits bei der Montage auf das Sammelschienensystem. Dank drehbarer Befestigungshaken ist der Kabelanschluss sowohl oben als auch unten einfach zu realisieren. Bei verschiedenen Anforderungen braucht der Anlagenbauer somit nur auf ein Gerät zurückgreifen. Das spart Lagerkosten.

Die bewährte Klemmschraubtechnik ermöglicht eine sichere und verlustarme Kontaktierung der RiLine Class Fuseholder mit dem RiLine60 Sammelschienensystem. Die neuen Systeme lassen sich voll und ganz in das RiLine60 Berührungsschutzsystem mit Bodenwanne integrieren. Trennerdeckel und innere Abdeckungen gewährleisten einen optimalen Berührungsschutz für Personen.

Für die Spannungsprüfung stehen selbstverschließende Spannungsprüflöcher zur Verfügung. Zudem verfügen die Fuseholder über eine plombierbare Deckelverriegelung.

Rittal bietet alle drei Gerätegrößen als Aufbauvariante für die Direktmontage auf das 60 mm Sammelschienensysteme RiLine60 oder für den Montageplattenaufbau an.

Die Rittal RiLine60 Class Fuseholder verfügen über eine cURus-Approbation für den nordamerikanischen Markt.

Hans-Robert Koch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG · Auf dem Stützelberg · D-35745 Herborn
Phone +49(0)2772 505-2693 · Fax +49(0)2772 505-2537
mailto: Koch.HR@rittal.de

Media Contact

Hans-Robert Koch Rittal GmbH & Co. KG

Weitere Informationen:

http://www.rittal.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer