Bearbeitungszentrum von Kern sorgt für hohe Präzision

Die rund 7 t schwere Maschine ist mit hydrostatischen Führungen und Antrieben ausgestattet.Sämtliche Wärmequellen liegen außerhalb des Bearbeitungszentrums.

Über ein ausgetüfteltes Kühlmanagement sollen alle Teile auf konstantem Temperaturniveau gehalten werden.

Zwei Arbeitsspindeln im Bearbeitungszentrum verfügbar

Für den Benutzer des Bearbeitungszentrums stehen zwei Spindelalternativen zur Wahl: 500 bis 50 000 min-1 mit 6,4 kW Leistung und einer Werkzeugaufnahme in HSK 25 sowie 200 bis 36 000 min-1 mit 11 kW Leistung (HSK 40).

Die Werkzeugwechsler-Kapazität kann bis auf 96/75 Plätze ausgedehnt werden, ohne die Außenmaße der Maschine zu verändern. Zur Standardausstattung gehört ein automatischer Werkstückwechsler mit 20 Plätzen.

Der Maschinenständer des Bearbeitungszentrums ist in symmetrischer Portalbauweise aus dem Material Kern-Armorith ausgeführt.

Hinter diesem Begriff verbirgt sich ein Mineralguss, armoriert mit schweren Stahlverstrebungen, der für eine sehr hohe Steifigkeit sorgt.

Das Gewicht in Verbindung mit dem Verbundwerkstoff unterdrückt nach Herstellerangabe praktisch alle auftretenden Schwingungen.

Ein ebenfalls neuentwickelter CNC-Hochpräzisions-Teilapparat (4./5. Achse) mit Torque-Motoren ist so gestaltet, dass die Bearbeitungsebene direkt am Drehpunkt der Achse ist.

Media Contact

Frank Fladerer MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer