Flow Europe zeigt Wasserstrahlschneidanlage mit 6000 bar

Das Herz der Anlage ist die Ultrahochdruck-Pumpe, die einen Öldruck von 210 bar in 6000 bar umwandelt. „Doch mit der Pumpe alleine ist es nicht getan“, so Meyer, „alle Teile der Maschine müssen für den Druck ausgelegt werden. Und wir sind die einzigen, die alle 6000-bar-Komponenten zur Verfügung stellen können.“

Wasserstrahl schneidet mit Geschwindigkeit von 1000 m/s

Durch den höheren Wasserdruck an der Düse wird auch die Geschwindigkeit des Strahls auf rund 1000 m/s gesteigert. Deshalb kann der Anwender bei 6000 bar in vielen Fällen die Zugabe von Abrasivsand stark vermindern – laut Flow um 30 bis 50%. Gleichzeitig sinkt der Wasserverbrauch im Vergleich zu 4000-bar-Anlagen und obendrein verbessert der höhere Energiegehalt des Strahls sowohl Schneidleistung als auch Schnittkantengüte.

Media Contact

Rüdiger Kroh MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Sensorlösung prüft Elektrolythaushalt

Optischer Mikroringsensor zur quantitativen Bestimmung von Elektrolyten. Elektrolyte sind entscheidend für den Wasserhaushalt und die Flüssigkeitsverteilung im menschlichen Organismus. Da sich die geladenen, im Blut gelösten Teilchen in ihrem komplexen…

Individualisierte Fingergelenksimplantate aus dem 3D-Drucker

Mehr Beweglichkeit durch KI: Die Remobilisierung von Fingergelenken, die durch Erkrankungen oder Verletzungen beeinträchtigt sind, ist ein Zukunftsmarkt der bedarfsgerechten Versorgung von Patientinnen und Patienten. Das Konsortium »FingerKIt«, in dem…

Vom Klimagas zum industriellen Rohstoff

Statt CO2 in die Atmosphäre zu entlassen, wo es den Klimawandel weiter antreibt, kann es auch als Rohstoff dienen: Etwa für industriell benötigte Substanzen wie Ameisensäure oder Methanol. Auf Laborebene…

Partner & Förderer