Zentrisches Spannen von Rohren und Wellen

Die Betätigung dieser mechanisch wirkenden Spanneinheit erfolgt wahlweise manuell, pneumatisch oder hydraulisch.

Je nach Werkstückdurchmesser werden austauschbare Spannbacken optional auch mit integrierter Werkstückauflage eingesetzt, sodass Werkstücke je nach Modellabstufung zwischen 5 und 410 mm Durchmesser ohne Neuausrichtung des Werkstücks zentrisch gespannt werden können.

Die Spanntechnik ist laut Arla extrem schnell und so ausgelegt, dass die Werkstücke schonend ohne Markierungen mit hoher Kraft zwischen 10 und 175 kN zuverlässig gespannt werden können.

Die pneumatisch oder hydraulisch betätigten Spannsysteme lassen sich auch mit einem neuen Zylindersystem ausrüsten, um neben der eigentlichen Spannfunktion auch ein Gleiten des Werkstücks zwecks präziser Ausrichtung oder Positionierung zu ermöglichen, heißt es.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Verstärktes Signal und extrem empfindlich: Leichten Dunkle Materieteilchen auf der Spur

Neue Technik der Kernmagnetischen Resonanz um fünf Größenordnungen empfindlicher. Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Exzellenzclusters PRISMA+ der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und des Helmholtz-Instituts Mainz (HIM) hat eine Labor-Methode…

Osteoporose frühzeitig mit Ultraschall erkennen

Kieler Forschungsteam erhält Bundesförderung zur Entwicklung eines neuartigen Ultraschallgeräts. Osteoporose, auch als „Knochenschwund“ bezeichnet, zählt zu den häufigsten und teuersten Volkskrankheiten weltweit und erhöht das Risiko, einen Knochenbruch zu erleiden….

Jungkorallen geben Einblick in die Erholung nach Korallenbleiche

Wie sich Riffe von Korallenbleichen erholen, kann die Anzahl an Jungkorallen verraten. Das zeigt eine neue Studie der Universität Bremen, die kürzlich in der Fachzeitschrift PLOS ONE veröffentlicht wurde. Die…

Partner & Förderer