Dreiwege-Ventile mit zwei Antriebsvarianten

Die Drewege-Ventile werden in den Nennweiten DN 15 bis DN 32 für Mediumtemperaturen von – 30 °C bis + 200 °C angeboten. Die Anschlüsse sind als Rohrgewinde nach DIN 2999 von 1/2“ bis 1 1/4“ ausgeführt. Diese Dreiwege-Ventilbaureihe ist dank zwei verschiedener Antriebsvarianten, mit Motor-Ventilantrieb oder pneumatischem Ventilantrieb, an die jeweilige Aufgabe anpassbar. Der Stellmotor ist mit Nennspannungen von 24 V AC/DC bis 230 V AC lieferbar.

Stellantrieb und Regler zentrisch auf dem Stellventil montiert

Der pneumatische Stellantrieb wurde vibrationsunempfindlich konstruiert und arbeitet lage- und steuerdruckunabhängig. Für die Zuluft ist keine Instrumentenqualität nötig. Der pneumatische Stellantrieb wird über einen direkt integrierten Stellungsregler angesteuert. Stellantrieb und Stellungsregler sind „Top mounted“ ausgeführt, sie sitzen also zentrisch auf dem Ventil und sorgen so für eine kompakte Bauweise.

Der Stellungsregler kann über eine PC-Schnittstelle und grafische Oberfläche parametriert und an die jeweiligen Prozessbedingungen oder Anlagengegebenheiten angepasst werden. Der Pneumatik-Stellantrieb weist keine beweglichen Teile auf, die von außen zugänglich wären.

So ist die Vorort-Bedienbarkeit des Stellungsreglers aus Gründen der Betriebssicherheit auf ein Minimum reduziert und beschränkt sich auf den Selbstabgleich, bei dem sich der Stellungsregler an den Ventilantrieb adaptiert wird. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Stellgröße lokal zu erzeugen. Damit kann das Stellventil vorort positioniert werden, ohne dass ein Stellsignal von der zentralen Steuerung der Anlage nötig ist. Dies soll die Funktionssicherheit erhöhen und vor Fehleingriffen schützen.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Seltenerd-Verbindungen für Hightech-Anwendungen

Neuer Sonderforschungsbereich SFB 1573 „4f for Future“ erforscht und entwickelt molekulare Verbindungen mit außergewöhnlichen Eigenschaften. Komplexe Materialien auf Basis von Seltenen Erden sind wichtig für viele Hightech-Anwendungen, beispielsweise für Permanentmagnete…

Schnelleres Internet durch Licht

EU-Projekt ELIoT liefert LiFi-Lösungen für den Massenmarkt. Das Projekt ELIoT (Enhance Lighting for the Internet of Things), Teil der EU-Initiative Horizon 2020, ist erfolgreich abgeschlossen worden. Seit 2019 entwickelte das…

Prostatakrebs gezielt bestrahlen

Anwendungsnahe Krebsforschung gefördert: Studie des Universitätsklinikums Freiburg zu präziser Strahlentherapie bei Prostatakrebs erhält 2,8 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Männern…

Partner & Förderer