Schleifen mit Schallgeschwindigkeit

Durch Einsatz von Verbundwerkstoffen halbieren sich nach Aussage des Unternehmen bei gleichen Schleifparametern die Amplituden, womit das Dämpfungsvermögen sehr gut sei. Dadurch bedingt könnten nachgelagerte Feinbearbeitungsprozesse signifikant reduziert werden.

Gewichtseinsparung von bis zu 90%

Als weiteren Vorteil der neuen Technik nennt das Unternehmen Gewichtseinsparung von bis zu 90% im Vergleich zu Stahlscheiben. Neben der positiven Auswirkung auf das Schwingsystem der kompletten Anlage sollen sich Lebensdauer und Langzeitgenauigkeit der Spindellagerung markant erhöhen, Unwucht und Handling-Aufwand sollen sich reduzieren. Darüber hinaus würde der Energieverbrauch, insbesondere bei häufigem Anfahren, reduziert.

Nach Herstellerangabe konnten bislang Outputsteigerungen von bis zu 30% auf bestehenden Industrie-Anlagen durch Erhöhung der Schnittgeschwindigkeiten von 90 auf 130m/s nachgewiesen werden. Eine noch höhere Produktivität sei bei Einsatzgeschwindigkeiten von über 0,6 Mach, also über 200m/s, zu erreichen. Derzeit laufen für diesen Geschwindigkeitsbereich Versuche für die ersten industriellen Anwendungen.

Media Contact

Frank Fladerer MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige molekulare Prothese für das Gehör

Weltweit erstmals: Forschenden der Universitätsmedizin Göttingen und des Institute for Bioengineering of Catalonia in Spanien ist es gelungen, das Gehör in vivo durch Licht zu stimulieren – ohne eine genetische…

Smarte Folien werden zur Mensch-Maschine-Schnittstelle

Eine schlichte Silikonfolie drückt auf glatten Touch-Displays eine virtuelle Tastatur fühlbar gegen den Finger seines Benutzers. Wird die Folie wie eine zweite Haut am Körper getragen, etwa in einem Arbeitshandschuh,…

Klima: Ammoniak treibt Wolkenbildung an

Der vermehrte Einsatz von Kunstdünger und Mist aus der Tierhaltung bringen mehr Ammoniak in die Atmosphäre. Während des asiatischen Monsuns wird Ammoniak, das von landwirtschaftlich genutzten Gebieten stammt, verstärkt in…

Partner & Förderer