Zuverlässige IWLAN-Funknetze für den Innen- und Außenbereich

Die neue Access-Points-Gerätelinie Scalance W-786 für Industrial Wireless LAN (IWLAN) von Siemens A&D eignet sich besonders zum Aufbau von Funknetzen im Außenbereich, etwa für öffentliche Plätze, den Nahverkehr, Häfen, Off-Shore-Anlagen und die Container-Logistik.<br>

Die Gerätelinie Scalance W-784 ist mit ihrem kompakten und platzsparenden Aufbau speziell ausgelegt für Funknetze im Innenbereich, zum Beispiel für den Einbau in einen Schaltschrank oder direkt in eine Maschine. Zusätzlich gibt es eine Reihe neuer Client-Module zur Integration eines oder mehrerer Teilnehmer in ein IWLAN-Funknetz.

Die Access Points Scalance W-786 eignen sich besonders für Anwendungen mit hohen klimatischen Anforderungen, etwa zum Einsatz im Außenbereich. Die skalierbaren Produkte gibt es in Ausführungen mit einer Funkkarte und zwei Antennen bis hin zu drei Funkkarten und sechs Antennen. Für besonders schwierige Umgebungsbedingungen werden die Varianten mit internen Antennen eingesetzt. Die Geräte sind ausgelegt für Temperaturen von minus 40 bis plus 70 Grad Celsius. Sie sind UV- und salzsprühnebelbeständig, verfügen über ein schlagfestes Kunststoffgehäuse und sind ausgestattet mit Aufprallschutz (Resistance to Impact) und Zugdruckfestigkeit (Crushing Resistance).

Am Geräteäußeren befinden sich keine zerstörbaren Teile, so dass keine zusätzlichen mechanischen Schutzvorrichtungen benötigt werden. Scalance W786-1PRO, mit einer integrierten Funkkarte, gibt es mit zwei internen Antennen oder mit Anschlüssen für externe Antennen. Scalance W786-2PRO verfügt über zwei integrierte Funkkarten und steht in Varianten mit vier internen Antennen oder Anschlüssen für externe Antennen bereit. Scalance W786-3PRO hat drei integrierte Funkkarten und sechs interne Antennen oder Anschlüsse für externe Antennen. Für den Anschluss an das drahtgebundene Ethernet-Netz stehen Varianten mit RJ45- oder mit LWL-Anschluss zur Verfügung.

Die Gerätelinie Scalance W-784 mit kompaktem und platzsparendem Aufbau eignet sich besonders im Innenbereich für den Einsatz im Schaltschrank oder direkt in einer Maschine. Die Access Points in Aluminiumgehäuse bieten mit Schutzart IP30 ausreichenden mechanischen und elektromagnetischen Schutz. Die Variante Scalance W784-1RR verfügt über einen erweiterten Funktionsumfang, etwa die Betriebsart iPCF (industrial Point Coordinated Function). Mit diesem optimierten Zugriffsverfahren lassen sich Anwendungen mit Echtzeitbedarf und vorhersagbaren, deterministischen Antwortzeiten realisieren.

Die neue Palette an Client-Modulen in Schutzart IP30 integriert einen oder mehrere Teilnehmer in ein IWLAN-Funknetz. Scalance W744-1 stellt die Funkverbindung eines mobilen Gerätes mit Ethernet-Schnittstelle zum Funknetz her. Scalance W746-1 verwaltet die Funkverbindung für bis zu acht angeschlossene Geräte mit Ethernet-Schnittstelle. Das Modul erkennt den Tausch eines der angeschlossenen Geräte und verwaltet automatisch die neue Adresse. Scalance W747-1 bietet zusätzlich zu den Funktionen des W746-1-Gerätes die „Rapid Roaming“-Funktionalität. Dies ermöglicht Echtzeit-Funkkommunikation selbst dann, wenn sich Teilnehmer über Funkzellen hinweg bewegen.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD1337“ an:
Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth.

Media Contact

Gerhard Stauß Siemens A&D

Weitere Informationen:

http://www.siemens.com/scalance

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik – Schwämme als marine Bioindikatoren

Schwämme lagern als „Staubsauger der Meere“ zahlreiche Partikel ein – darunter auch Mikroplastik und andere Mikroverunreinigungen, wie LMU-Wissenschaftler zeigen. Dies macht sie zu vielversprechenden Bioindikator-Kandidaten. Die Verschmutzung der Meere durch…

Vanille-Anbau unter Bäumen fördert Schädlingsregulation

Team unter Göttinger Leitung untersucht Agroforstsysteme Der Anbau von Vanille in Madagaskar bringt den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ein gutes Einkommen, aber ohne Bäume und Büsche können die Plantagen sehr artenarm…

KI macht‘s möglich: Kundenwünsche von morgen, schon heute eingeplant

Wie lässt sich die Auftragsabwicklung eines Automobilherstellers optimieren? Im Projekt »KI-basierte Produktionsplanung und -steuerung« entwickeln IPA-Forscher zusammen mit der Porsche AG smarte Lösungen für die Fertigung der Zukunft. Diese helfen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close