Mischkopf für kleine Mengen

Dabei ist es für die Produktqualität entscheidend, dass auch bei diesen geringen Durchsätzen eine hohe Mischungsqualität erreicht wird. Das PUR-Gemisch muss sehr gleichmäßig und laminar ausgetragen werden.

Der Maschinenbauer Krauss-Maffei, München, hat für diese Anwendungen den Kleinmengen-Mischkopf MK 3,5/5UL-2KVV entwickelt, der den Qualitätsanspruch selbst bei einem Durchsatz von nur 5 g/s erfüllt.

Kennzeichnend für den Mischkopf sind insbesondere die kompakte Abmessungen. Dadurch ist er laut Krauss-Maffei gut handhabbar und erreicht auch schwer zugängliche Bereiche. Die PUR-Komponenten werden über zwei Komponentenanschlussblöcke an den Mischkopf herangeführt.

In die Blöcke sind Hochdruckfilter integriert. Sie bieten eine Bypass-Funktion, die das Einrichten und den Produktionsstart erleichtert. Optional können in die Anschlussblöcke auch Heizpatronen sowie Druck- und Temperaturaufnehmer integriert werden, um die Prozesssicherheit noch weiter zu erhöhen.

Der Umlenk-Mischkopf, bei dem das Auslaufrohr in einem Winkel von 90° zur Mischkammer angeordnet ist, reinigt sich selbst. Aufgrund dieses konstruktiven Konzepts beruhigt sich das ausströmende Mischgut, so dass es sich laut Maschinenbauer gleichmäßig und sauber austragen lässt. Gleichzeitig kann die Mischkammer zur Verbesserung der Mischqualität bei sehr schwierig zu vermischenden Materialien angedrosselt werden.

Der Steuerkolben des Kleinmengen-Mischkopfs hat einen Durchmesser von 3,5 mm, der Reinigungskolbendurchmesser beträgt 5 mm. Angesichts dieser kleinen Dimensionen sind die beiden Kolben aus speziellen Werkstoffen gefertigt und einer besonderen Oberflächenbehandlung unterzogen worden. Auf diese Weise lässt sich der winzige Steuerkolben mit Rezirkulationsnuten ausstatten.

Die Düsen des Kleinmengen-Mischkopfs lassen sich einzeln auswechseln. Dadurch kann der Mischkopf PUR-Rezepturen mit unterschiedlichen Mischungsverhältnissen verarbeiten. Die so genannte VV-Stellung der Düsen im Mischkopf gewährleistet laut Krauss-Maffei, dass die Komponenten homogen miteinander vermischt werden.

Krauss-Maffei Kunststofftechnik GmbH,
Tel. (089) 8899-0

Media Contact

Josef-Martin Kraus MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Batterieforschung: Calcium statt Lithium

Im Verbundprojekt CaSino arbeiten Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) mit Partnern an Batterien der nächsten Generation. Ob Elektromobilität, tragbare Elektronik oder Netzspeicher für die Stromversorgung – ein Leben…

Unerwartete geschwindigkeitsabhängige Reibung

In der Makrowelt ist Reibung eigentlich nicht von der Geschwindigkeit abhängig, mit der sich zwei Flächen aneinander vorbei bewegen. Genau das haben nun jedoch Forschende aus Basel und Tel Aviv…

Photonik – Leuchtende Technologie der Zukunft

Im Blickpunkt der Photonik steht die Nutzung von Licht mit all seinen Möglichkeiten. Von Lichtsteuerung über Lasertechnologien bis hin zur Datenübertragung findet die Photonik Anwendung in vielen Gebieten wie der…

Partner & Förderer