Der richtige Kühlschmierstoff spart bares Geld

Für ein modernes CNC-Bearbeitungszentrum werden schon mal locker sechsstellige Beträge auf den Tisch geblättert und auch in Sachen Automatisierung und Peripherie wird selten gespart. Dagegen fristet der Kühlschmierstoff bei vielen Fertigern nach wie vor ein Mauerblümchendasein – fatalerweise: Denn neben Mensch, Maschine und Material haben bei der Materialbearbeitung die Werkzeuge einen entscheidenden Einfluss darauf, ob Prozesse stabil und wirtschaftlich laufen. Und diese Werkzeuge können als Kühlschmierstoff auch flüssig sein.

Ihre richtige Auswahl bedeutet bares Geld. In Großunternehmen können die jährlichen Einsparungen, wie die Praxis zeigt, sogar in die Hunderttausende gehen. Aber selbst in einem typischen mittelständischen Fertigungsbetrieb sind fast immer ein paar Tausender „drin“, wenn das Thema Kühlschmierstoff mit der erforderlichen Professionalität angegangen wird.

Und weil diesbezüglich noch einiges an Aufklärungsarbeit erforderlich ist, leistet man sich bei Oemeta einen eigenen Außendienst, der nicht nur verkauft, sondern den Kunden bei Auswahl, Anwendung und Pflege der Kühlschmierstoffe berät. Vor Ort ermitteln die technischen Berater von Oemeta das jeweilige Anforderungsprofil. In Abstimmung mit der Anwendungstechnik wird dann ein Projektvorschlag inklusive Definition der Ziele für die Versuchsphase erstellt. Produkttests und Umstellungen werden persönlich von den Vertriebstechnikern begleitet.

Coo!ant Management als Dienstleistungsangebot

Die Pflege und Steuerung der Produkte in der Fertigung des Kunden übernehmen die Oemeta-Vertriebstechniker. Für die vollständige Analyse der Medien unterhält man ein hauseigenes anwendungstechnisches Labor, das jährlich mehr als 12 000 Proben untersucht und bewertet.

Qualifizierte Anwendungstechniker erarbeiten im direkten Dialog mit den Fachleuten vor Ort beim Kunden Verbesserungsvorschläge oder Problemlösungen. Auf Wunsch übernimmt Oemeta im Sinne eines Rundum-Sorglos-Paketes sogar das komplette Schmierstoffmanagement, sprich die gesamte Logistik und Disposition der Kühlschmierstoffe. Schulungen runden das Dienstleistungsangebot, das von Oemeta Coo!ant Management genannt wird.

Auch in technologischer Hinsicht hat das in nunmehr dritter Generation geführte Familienunternehmen, das seit mehr als 90 Jahren Industrieschmierstoffe für die Bearbeitung von Metall, Glas und Keramik entwickelt und vertreibt, Pionierarbeit geleitet. Die Fokussierung auf wassermischbare Kühlschmierstoffe und langjähriges Anwendungs-Know-how haben Oemeta nach eigenem Bekunden zum Technologieführer auf diesem Spezialgebiet gemacht.

So steht für die Metall verarbeitende Industrie ein ganzer „Werkzeugkasten“ an wassermischbaren und zudem borfreien Kühlschmierstoffen und Additiven wie Alumet, Unimet, Frigomet oder Addi-Prox zur Verfügung, die hohe Schnittgeschwindigkeiten und lange Werkzeugstandzeiten bei geringem Pflegeaufwand bieten.

Hycut-Produktfamilie löst Fremdölproblematik

Langjährige Erfahrungen in der Metall- und Automobilindustrie führten schließlich zur Entwicklung der Produktfamilie Hycut. Diese steht unter anderem für Produkte auf der Basis nachwachsender Rohstoffe (mineralölfrei), für hohe Human- und Umweltverträglichkeit, gepaart mit hoher Prozesssicherheit und Vielseitigkeit. Denn Hycut-Produkte können als Bearbeitungsöl und Emulsion eingesetzt werden und sind auch für die Verwendung in Hydrauliken, Gleit- und Bettbahnen geeignet.

Dies bedeutet eine vollständige Lösung der so genannten Fremdölproblematik, da Hydraulik- oder Maschinenöle, die in die Emulsion eindringen, die Emulsion nicht belasten. Im Gegenteil: Sie werden emulgiert und zu einem Bestandteil der Bearbeitungsflüssigkeit. Diese Mehrfachverwendung verlängert die Emulsionsstandzeit – und das spart Geld.

Auch in dem immer interessanter werdenden Bereich der Magnesiumbearbeitung ist ein Produkt der Hycut-Familie vertreten: Hycut CF Mg bieter die gleichen Vorteile wie die Spezialprodukte Estramet 575 Mg und Frigomet 475 Mg. Insbesonders zu nennen ist, wie verschiede Referenzen unter anderem von BMW, Laukötter Gusstechnik und Meridian Technologies belegen, die ausgezeichnete Materialkompatibilität (keine Verfärbungen), eine hervorragende Spülwirkung sowie lange Standzeiten bei hohen Salzgehalten.

Ansprechpartner für Medien

Jürgen Schreier MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Screeningsystem für Lungengeräuschanalyse

Ein an der TU Graz entwickeltes Mehrkanal-Aufnahmegerät für krankhafte Lungengeräusche und die dazugehörige automatische Analyse der Geräusche könnten bestehende Screening-Methoden zur Früherkennung zum Beispiel von Covid-19-Infektionen unterstützen. Hierfür benötigt es…

Digitale Technologien für den Blick in den Boden

Weltbodentag Böden sind eine empfindliche und in Folge intensiver Landwirtschaft auch häufig strapazierte Ressource. Wissenschaftler*innen des ATB entwickeln daher digitale Lösungen für eine ressourcenschonende und umweltgerechte Bodenbewirtschaftung. Mit dem Weltbodentag…

Kartierung neuronaler Schaltkreise im sich entwickelnden Gehirn

Wie kann man neuronale Netze aufbauen, die komplexer sind als alles, was uns bis heute bekannt ist? Forscher am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main haben die Entwicklung von…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen