Automatisierungs-Messe weiter auf einem erfolgreichen Weg

Vor zwei Jahren übertraf die Automatica alle Erwartungen und verzeichnete auf Aussteller- und Besucherseite Zuwachsraten von über 40 beziehungsweise 60%. In diesem Jahr ist solides Wachstum angesagt. Wenn die internationale Fachmesse für Automation vom 10. bis 13. Juni auf dem Gelände der Neuen Messe München ihre Pforten öffnet, wird eine Nettoaustellungsfläche von mehr als 32 000 m2 belegt sein, das sind 4% mehr als 2006.

„Die Ausstellerzahl wird voraussichtlich um etwa 10% steigen und zwischen 850 und 900 liegen“, sagt Norbert Bargmann, Geschäftsführer der Messe München GmbH. Etwa 28% der Aussteller kommen aus dem Ausland.

Der Aufwärtstrend geht also weiter und Bargmann sieht die Automatica auf einem guten Weg zur internationalen Leitmesse. „Der aktuelle Zwischenstand ist hervorragend und belegt, dass die Automatica 2008 nicht nur an die Erfolge von 2006 anknüpfen kann, sondern diese übertreffen wird.“

Ihren Fokus hat die Automatica auf der Montage- und Handhabungstechnik, der Robotik und der industriellen Bildverarbeitung. Mit diesen Themen will man branchenübergreifend die Hürde von 30000 Besuchern überschreiten. „Wenn davon jeder vierte aus dem Ausland kommt, wäre das ein hervorragendes Ergebnis“, so Bargmann.

Bereits zum dritten Mal findet zeitgleich zur Automatica am 11. und 12. Juni die Robotik 2008 statt, die größte Fachtagung, die vom VDI Wissensforum im Internationalen Congress Center (ICM) in unmittelbarer Nähe zum Messegelände ausgerichtet wird.

Automatisierungs-Messe mit Kongress zum Thema Roboter

Schwerpunktthemen der Veranstaltung werden Roboter in und außerhalb der Produktion sowie auf neuen Anwendungsfeldern sein, aber auch Komponenten, Verfahren, Systeme und kognitive Robotik. Erwartet werden über 250 Experten aus der Robotikbranche.

Ebenfalls an diesen beiden Tagen trifft sich die DAGM 2008 (Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Mustererkennung) im ICM; eine Veranstaltung, die vom Lehrstuhl Mensch-Maschine-Kommunikation der TU München ausgerichtet wird. Dort diskutieren Experten über die Zukunft der industriellen Bildverarbeitung.

Sonderschau „Innovationsplattform Servicerobotik“

Auf der Innovationsplattform Servicerobotik präsentieren über ein Dutzend Hersteller, Zulieferer und Forschungsinstitute aus Europa und Übersee in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut den neuesten Stand der internationalen Servicerobotik.

Im Rahmen der Sonderschau erleben die Messebesucher auf 400 m2 die neuesten Produkte, Prototypen und Komponenten der drei Themenfelder „Serviceroboter in der industriellen Dienstleistung und in der Exploration“, „Serviceroboter in häuslichen Umgebungen“ sowie „Innovative Komponenten und neue technische Lösungen für Serviceroboter“.

Erstmals wird in München die Messe Intersolar stattfinden, und das teilweise parallel zur Automatica. Auf dem Münchner Messegelände können die Veranstalter der internationalen Fachmesse für Solartechnik konzeptionell und räumlich Wachstumschancen bieten. Die Kombination der beiden Fachmessen ist gerade für Produktionsfachleute interessant, denn hinter der Nutzung umweltfreundlicher Solarenergie stehen moderne Fertigungs- und Montageanlagen.

Während die Automatica am 10. Juni in den Messehallen A1, A2, B1, B2 und B3 startet und bis zum 13. Juni dauert, wird die Intersolar vom 12. bis 14. Juni in den Messehallen C1, C2, C3, C4 und B4 veranstaltet.

Ansprechpartner für Medien

Rüdiger Kroh MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen