Mechatronische Antriebssysteme sind im Maschinen- und Anlagenbau gefragt

Weil heute fast alle Maschinen- und Anlagenbauer von ihren Zulieferern Gesamtkonzepte statt Einzelkomponenten erwarten, dürfen Unternehmen der Antriebstechnik keine reinen Komponentenhersteller mehr bleiben, sondern müssen Systeme anbieten, die diese vielfältigen Aufgaben beherrschen.

Statt einzelner Antriebe stehen also Antriebslösungen im Mittelpunkt, die für die Handhabungs- und Fördertechnik, alle Prozesse des Automobilbaus, die Robotik, die unterschiedlichsten Verpackungsmaschinen und darüber hinaus für viele weitere Anwendungen konzipiert sind. Einfach einsetzbar, bilden sie die Basis, um innovative Maschinen- und Anlagenkonzepte für höhere Produktivität erfolgreich und schnell umzusetzen.

Deshalb ist man bei Lenze zum Schluss gekommen, die Komponentensicht zu verlassen, um die Möglichkeiten, die sich mit der Produktion komplexer Einheiten bieten, auch wirtschaftlich zu nutzen.

Die Basis dafür bilden Baukastensysteme (Bild 1 – siehe Bildergalerie), aus denen sich aufgrund des Variantenreichtums passgenaue Produkte zusammenstellen lassen – ohne dabei die Grundgeräte selbst immer wieder neu anzupassen.

Antriebsbaukastensystem sorgt für passgenaue Auswahl

Ein solches Antriebsbaukastensystem beinhaltet: Getriebe, Motoren, Geber, Leistungselektronik, Steuerungstechnik, Antriebsregelung, Bewegungsführung, Kommunikationsmodul und Sicherheitsmodul. Wobei bei der Auswahl der Komponenten Merkmale wie Drehzahl, Leistung, Dynamik, Genauigkeit, Schnittstelle zur Ablaufsteuerung sowie notwendige Sicherheitsfunktionen berücksichtigt werden müssen.

Basis für eine erfolgreiche Partnerschaft ist zunächst, die Aufgaben des Maschinenbauers in seiner Branche zu verstehen. Dieses Wissen macht in Kombination mit der passenden Technik Maschinen schneller, sicherer und produktiver. Die Komponenten eines Antriebssystems müssen wie in einem Orchester exzellent zusammenspielen.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close