Opernhaus Oslo mit Rexroth-Technik eröffnet

Das Opernhaus Oslo zeigt die enge Verbundenheit Norwegens mit dem Meer. Es bildet einen Übergang zwischen dem Stadtzentrum Oslo und dem offenen Fjord. Mit einer Fassade aus weißem Marmor und mit großen Fensterflächen bietet das rund 39000 m2 große Gebäude nach einer 5jährigen Bauzeit auf zwei Bühnen fast 1800 Besuchern Platz für höchsten Kunstgenuss.

Als Generalunternehmer übernahm Rexroth die Projektierung, Lieferung und Inbetriebnahme für die gesamte Bühnentechnik. Für dieses Projekt arbeiteten Spezialisten von Rexroth aus Norwegen, Deutschland, Ungarn und den Niederlanden eng zusammen.

Die über zweihundert Antriebe für die Obermaschinerie der Oper Oslo markieren einen neuen Weltrekord. Mit Leichtigkeit bewegen und positionieren sie alle Bühnenbildelemente, Beleuchtungseinheiten und zahlreiche technische Ausrüstungen oberhalb der Bühne.

„Bei der Rexroth-Lösung steht Sicherheit an oberster Stelle, denn im Theater arbeiten die Schauspieler unter hängenden Lasten, die auch noch im Dunkeln bewegt werden können“, betont Jürgen Konertz, Projektleiter der deutschen Rexroth-Aktivitäten für die Oper Oslo.

Das Sicherheitskonzept von Rexroth mit elektrischen und hydraulischen Antrieben sowie der darauf abgestimmten Bühnensteuerung erfüllt hohe Ansprüche und hat sich bereits in zahlreichen Theatern, Opernhäusern und Musicalbühnen Europas und Asiens bewährt.

Die Untermaschinerie besteht aus 80 hydraulischen Antrieben für vier große Hubpodien, 16 Sekundär- sowie diverse Orchester- und Ausgleichspodien. Die schachbrettartig verstellbare Bühne eröffnet Regisseuren einen hohen dramaturgischen Freiheitsgrad, da jedes Sekundärpodium durch vier hydraulische Zylinderantriebe in der Höhe und der Neigung individuell verstellbar ist. Eine Drehbühne mit 15 Metern Durchmesser und einer Rotationsgeschwindigkeit von 1m/s ergänzt die Ausstattung.

Insgesamt verbaute Rexroth 380 t Stahl in die Bühnentechnik und installierte eine Leistung von 6500 kW. Der Bauherr, Statsbygg, das Norwegische Direktorat für öffentliche Gebäude, entschied sich nach einer weltweiten Ausschreibung für Rexroth.

Ansprechpartner für Medien

Karl-Ullrich Höltkemeier MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Diamanten brauchen Spannung

Diamanten faszinieren – nicht nur als Schmucksteine mit brillanten Farben, sondern auch wegen der extremen Härte des Materials. Wie genau diese besondere Variante des Kohlenstoffs tief in der Erde unter…

Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe

Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe…

Getreidelagerung: Naturstoffe wirksamer als chemische Insektizide

Senckenberg-Wissenschaftler Thomas Schmitt hat die Wirksamkeit von Kieselerde und einem parasitischen Pilz als Schutz vor Schadinsekten an Getreide im Vergleich zu einem chemischen Insektizid untersucht. Gemeinsam mit Kollegen aus Pakistan…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen