Frequenzumrichter helfen intelligent Energie sparen

Die modular aufgebauten Unidrive-SP-Umrichter mit einem Leistungsspektrum von 0,75 bis 1900 kW (200 bis 690 V) eignen sich laut Hersteller gut für die Nachrüstung bestehender Antriebe. Sie lassen sich einfach in bestehende Systeme integrieren, weil sie als Kompaktgerät, in Modulbauweise oder als fertige Schaltschrankversion zur Verfügung stehen − und dies mit gleicher Bedienstruktur.

Umrichter für Modulbauweise

Das Baukastensystem für die Modulbauweise besteht aus getrennten Einspeise- und Wechselrichtermodulen und erlaubt dem Anwender, diese platzsparend in sein System zu integrieren. Die Montage erfolgt dabei entweder getrennt oder als Kombination über ein „Docking Kit“. Durch entsprechende Parallelschaltung der Wechselrichtermodule kann man dann eine individuelle und kostenoptimierte Anpassung an die Motorleistungen vornehmen, heißt es.

Auf der Hannover-Messe zeigt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge, wie mit dem neuen Optionsmodul, dem SM-Ether-CAT, ein hochleistungsfähiges Ethernet-Übertragungsprotokoll für den Echtzeitbetrieb von zum Beispiel Förderanlagen und Pumpen oder hochpräzisen Bewegungsanwendungen im Mehrachsbereich genutzt werden kann.

Damit ist es dem Anwender möglich, seine gesamte Maschine in ein einheitliches Netzwerk als Standard einzubinden. Wie schon die 23 bisherigen Optionsmodule zur Erweiterung von E/A, Gebereingängen, Kommunikations-, Automatisierungs- und Bewegungsfunktionen eignet sich auch dieses Modul für den Einsatz in der gesamten Baureihe der AC- und Servoantriebe des Unternehmens in den Leistungsbereichen von 0,37 kW bis 1,9 MW.

Servoregler und Frequenzumrichter bieten hohe Leistung

Sowohl für den neuen Servoregler Digitax ST als auch für die Commander-SK- und Unidrive-SP-Frequenzumrichter würden damit eine hohe Übertragungsleistung und Bandbreite erreicht, die Anwendung in hochdynamischen Antriebssystemen erweitert und optimale Systemlösungen in standardisierten Netzwerken ermöglicht.

Was beim Einsatz zum Beispiel der Commander-SK- und Unidrive-SP-Frequenzumrichter an Energieeinsparpotenzialen in Industrieanlagen durch die Regelung von Pumpen und Lüftern erschlossen werden kann, ist nun mit der neuen Affinity-Baureihe auch in der Gebäudeautomation möglich, so der Hersteller. Die Frequenzumrichterreihe ist sowohl in IP20 als auch in der Schutzart IP54 verfügbar.

Control Techniques GmbH, Halle 6, Stand H36 und Halle 14, Stand H44

Ansprechpartner für Medien

Claudia Otto MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen