Robuster Hochdruckcontroller mit Spitzendaten

Herzstück des Hochdruckcontrollers ist eine pneumatische Druckreglereinheit, die direkt eine pneumatisch-hydraulische Druckerhöhungsstufe anregelt und über einen Präzisionssensor zurückgekoppelt ist.

Dadurch sei gewährleistet, dass Drücke bis zu 1600 bar sehr schnell erreicht und mit einer Stabilität von 0,003% gehalten werden. Selbst größere angeschlossene Prüfvolumen bis zu 1000 cm³ werden exzellent gemeistert, heißt es weiter.

Aufgrund seiner hohen Genauigkeit von 0,01% eignet sich der Hochdruckcontroller besonders als Werks-/Gebrauchsnormal zum Beispiel bei der Transmitter-Produktion oder für die Überprüfung beziehungsweise Kalibrierung von Hochdruckmessgeräten jeglicher Art.

Weitere typische Einsatzgebiete sind aufgrund der Robustheit Autofrettage-Anwendungen oder zyklische Langzeit-Druckbelastungstests. Dabei kann das Druckmedium wahlweise Wasser oder Hydrauliköl sein.

Insgesamt repräsentiert der Hochdruckcontroller nach Herstellerangaben die zurzeit beste am Markt verfügbare Technik. Er überzeuge nicht nur durch seine hohen Leistungsdaten, sondern gleichzeitig durch geringe Ausfallzeiten und niedrige Wartungskosten.

Wika Alexander Wiegand GmbH & Co. KG, Halle 7, Stand B21

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close