Mobile Verladerampe mit Vorderachse zur Drei-Seiten-Verladung

Die Rampe wird mittels mechanischer Winde oder wahlweise mit elektromechanischem Antrieb von der letzten Einsatzhöhe auf die neue Verladehöhe gebracht.

Die Verladerampe BKV1013 wird an den Lkw oder Containern in Stellung gebracht oder die Lkw rangieren rückwärts an die Verladerampe. Die mit Gasdruckfeder unterstützten Überfahrlippen werden auf den Boden des Lkw oder Containers umgelegt. Die Verladerampe wird mit Sicherheitsketten und Bremskeil gesichert.

Nach Beendigung des Be- beziehungsweise Entladevorgangs wird der Sicherheitsketten-Schnellverschluss gelöst und die Überfahrlippe in Neutralstellung gebracht — die Verladerampe ist bereit für den nächsten Ladevorgang.

Verladerampe für drei Fahrzeuge gleichzeitig

Durch eine verbreiterte Plattform und die zusätzlich nach links und rechts ragenden Überfahrlippen können gleichzeitig drei Fahrzeuge be- oder entladen werden oder es kann von einem Fahrzeug in ein weiteres direkt umgeladen werden.

Zum Verfahren ist die Verladerampe mit einer kardanisch aufgehängten Gabelklammer versehen. Wahlweise gibt es eine Vorrichtung zur Aufnahme mittels Ballenklammer. Der gesamte Ladevorgang kann von nur einer Person schnell und sicher erledigt werden.

Ansprechpartner für Medien

Bernd Maienschein MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer