Mobile Verladerampe mit Vorderachse zur Drei-Seiten-Verladung

Die Rampe wird mittels mechanischer Winde oder wahlweise mit elektromechanischem Antrieb von der letzten Einsatzhöhe auf die neue Verladehöhe gebracht.

Die Verladerampe BKV1013 wird an den Lkw oder Containern in Stellung gebracht oder die Lkw rangieren rückwärts an die Verladerampe. Die mit Gasdruckfeder unterstützten Überfahrlippen werden auf den Boden des Lkw oder Containers umgelegt. Die Verladerampe wird mit Sicherheitsketten und Bremskeil gesichert.

Nach Beendigung des Be- beziehungsweise Entladevorgangs wird der Sicherheitsketten-Schnellverschluss gelöst und die Überfahrlippe in Neutralstellung gebracht — die Verladerampe ist bereit für den nächsten Ladevorgang.

Verladerampe für drei Fahrzeuge gleichzeitig

Durch eine verbreiterte Plattform und die zusätzlich nach links und rechts ragenden Überfahrlippen können gleichzeitig drei Fahrzeuge be- oder entladen werden oder es kann von einem Fahrzeug in ein weiteres direkt umgeladen werden.

Zum Verfahren ist die Verladerampe mit einer kardanisch aufgehängten Gabelklammer versehen. Wahlweise gibt es eine Vorrichtung zur Aufnahme mittels Ballenklammer. Der gesamte Ladevorgang kann von nur einer Person schnell und sicher erledigt werden.

Media Contact

Bernd Maienschein MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Autonomes High-Speed-Transportfahrzeug für die Logistik von morgen

Schwarm-Logistik Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML entwickelt eine neue Generation fahrerloser Transportfahrzeuge: Der LoadRunner kann sich dank Künstlicher Intelligenz und Kommunikation über 5G im Schwarm organisieren und selbstständig…

Neue Möglichkeiten in der druckunterstützten Wärmebehandlung

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden verstärkt seine technologische Kompetenz im Bereich der druckunterstützten Wärmebehandlung mit der Neuanschaffung einer Quintus Hot Isostatic Press QIH 15L. Damit…

Virenfreie Luft durch neuartigen Raumlüfter

In geschlossenen Räumen ist die Corona-Gefahr besonders groß. Aerosole spielen eine entscheidende Rolle bei der Übertragung von Sars-CoV-2 und erhöhen die Konzentration der Corona-Viren in Büros und Co. Ein neuartiges…

Partner & Förderer