Industrietaugliche Barcode-Handscanner

Alle Modelle verfügen über Staub- und Spritzwasserschutz IP65 (mit Display IP 64) und überstehen Stürze aus 2 m Höhe auf Beton unbeschadet. Die Laserscanner arbeiten auch bei 20 °C zuverlässig im Tiefkühlbereich.

Das Modell 8300 erfasst Strichcodes schnell und zuverlässig per Laserscanner. Wer Barcodes aus größeren Entfernungen scannen will, greift zur neuen Auto-Range-Variante: Diese scannt im Abstand von 10 cm genauso exakt wie auf 10 m. Die Datenübertragung erfolgt per Kabel oder Funk.

Scanner für Barcodes und 2D-Codes

Die 8500er-Modelle sind die Spezialisten für 2D-Codes. Ein hoch auflösender Megapixel-Sensor mit 1280 × 1024 Pixeln sorgt für prompte und sichere Erfassung.

Außer Varianten für standard- und hochauflösende Codes gibt es eine neue Weitwinkel-Variante: Diese scannt zusätzlich zu großen und langen Barcodes sogar Bilder in DIN-A4-Größe. So lässt sich der Power-Scan 8500 auch zum Erfassen von Belegen einsetzen.

Ansprechpartner für Medien

Bernd Maienschein MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik in Korallen

Wie Plastik das Leben im Ozean beeinträchtigt, ist eine der drängenden Fragen der Meeresforschung. Eine neue Studie des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenforschung (ZMT) befasst sich mit der Auswirkung von Mikroplastik…

HZDR-Forscher*innen kombinieren Magnetresonanz-Tomographie mit Protonentherapie

Den weltweit ersten Prototypen zur Echtzeit-Verfolgung für bewegliche Tumoren mittels Magnetresonanz-Tomographie (MRT) während der Protonentherapie wollen Forscher*innen des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) aufbauen. Dazu kombinieren sie am Nationalen Zentrum für Strahlenforschung…

Kleine Kraftpakete: Wie Rifforganismen den Folgen des Klimawandels widerstehen können

Eine neue Untersuchung tropischer Foraminiferen zeigt, wie diese kalkbildenden Einzeller auf Ozeanversauerung und -erwärmung reagieren. Die Meeresgeoökologin Dr. Marleen Stuhr vom Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) in Bremen leitete die…

Partner & Förderer