Mikrobohrungen mit hoher Bohrrate

Dabei geht der Trend nach Erfahrungen des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik (ILT) zu immer kleineren Bohrungsdurchmessern, wie auf der Hannover-Messe geziegt werden soll.

Die Bohrungsdurchmesser liegen laut Angaben mittlerweile im Bereich 30 µm bei Taktraten von mehr als 100 Bohrungen pro Sekunde, die mit den bisherigen Verfahren nicht erzeugt werden können. Durch die Verwendung eines angepassten Laserbohrverfahrens mittels Scansystem wurde am Institut für diese Anwendungen eine spezielle Bearbeitungsstrategie zum präzisen Laserstrahl-Mikrobohren von Folien entwickelt.

Durch eine CAD-CAM-Kopplung kann die Anordnungen der Löcher nach Angaben des Instituts schnell kundenspezifisch angepasst werden. Dieses Bohrverfahren ermögliche es, Bohrraster mit Lochdurchmessern von 30 bis 10 µm in Metallen bei Foliendicken von 50 bis 100 µm zu erzeugen. Dabei können Bohrraten von bis zu 1000 Löchern pro Sekunde erreicht werden, heißt es weiter.

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT), Halle 6, Stand F16

Media Contact

Claudia Otto MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Heiße Elektronen

Eine außergewöhnliche Form des Wärmetransports in Metallen Auf Nanoskalen kann beim Aufheizen einer Platinschicht Wärme mithilfe heißer Elektronen durch eine Kupferschicht an eine Nickelschicht weitergegeben werden, ohne den dazwischenliegenden Kupferfilm…

Intelligente Software zum besseren Verständnis der Entwicklung von Pflanzengewebe

Unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz haben Forscherinnen und Forscher ein neuartiges computergestütztes Verfahren der Bildverarbeitung für die Pflanzenwissenschaften entwickelt. In bisher nicht gekannter Präzision ermöglicht es die detailgetreue 3D-Darstellung aller…

RadarGlass – Vom Autoscheinwerfer zum Radarsensor

Für moderne Fahrassistenzsysteme ist die Verwendung der Radartechnologie ein unverzichtbarer Technologiebestandteil. Durch den Einbau einer stetig wachsenden Zahl von Sensoren in Kombination mit der begrenzten Verfügbarkeit exponierter Messstellen ist kaum…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close