Bessere Umformbarkeit durch lasergeschweißte Komponenten

Das Unternehmen, das zum dritten Mal auf der Tube vertreten ist, hat sich nach eigener Aussage im Automobilgeschäft als Zulieferer komplexer rohrförmiger Bauteile in den Anwendungsbereichen Motorapplikationen, Fahrwerk und Struktur etabliert. Das Kerngeschäft umfasst das CNC-Biegen, Hydroformen und Laserschweißen.

Von den Vorteilen des Laserschweißens können sich Interessenten am Messestand überzeugen: Bedingt durch den Fertigungsprozess – das Abcoilen und Richten, den Platinenzuschnitt, das Einformen des Rohres und das Laserschweißen – lassen sich Rohre aus hoch- und höherfesten Güten mit geringen Wanddicken und großen Querschnitten fertigen.

Lasergeschweißte Rohre lassen sich leichter bearbeiten

Im Vergleich zum HF-geschweißten Rohr weisen diese eine bessere Umformbarkeit auf. Zudem erlaubt die Kombination aus unterschiedlichen Wanddicken und Durchmessern über die Rohrlänge ein funktionsgerechtes, gewichtsoptimiertes Design des Rohres und folglich auch des Endproduktes.

Auch zur Tube wird das Unternehmen darstellen, dass eine ganzheitliche Projektbetreuung und tragfähige Konzepte grundsätzlich die Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit mit den Kunden sind – angefangen bei der Definition der Aufgabe über die FEM-Analyse bis hin zum Prototyping, der Serienvorbereitung, -fertigung und Auslauffertigung.

Ansprechen möchte die Finow Automotive insbesondere Interessenten aus den Bereichen Fahrwerk und Struktur.

Finow Automotive GmbH, Halle 6, Stand J01-1

Media Contact

Annedore Munde MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Plasmabehandlung verringert Migration von Weichmachern aus Blutbeuteln

Medizinische Produkte wie Blutbeutel oder Schläuche werden häufig aus Weich-PVC hergestellt. Der Kunststoff enthält oft phthalathaltige Weichmacher, die im Verdacht stehen, gesundheitsschädigend zu sein. Da die Substanzen nicht chemisch mit…

Ionische Defektlandschaft in Perowskit-Solarzellen enthüllt

Gemeinsame Forschungsarbeit der TU Chemnitz und TU Dresden unter Chemnitzer Federführung enthüllt die ionische Defektlandschaft in Metallhalogenid-Perowskiten – Veröffentlichung in renommierter Fachzeitschrift „Nature Communications“. Die Gruppe der sogenannten „Metallhalogenid-Perowskite“ hat…

Klärwerke sollen Akteure am Energiemarkt werden

Der Lehrstuhl für Energieverfahrenstechnik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) koordiniert das Projekt „Kläffizient“, mit dem das Potential von Klärwerken als Strom- und Gasanbieter auf dem Energiemarkt simuliert und experimentell erforscht wird….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close