Filtersystem zur Abscheidung von Kühlschmierstoffen

Durch das sichere Abscheiden von Aerosolen wird vermieden, dass gesundheitsgefährdende Schwebeteilchen eingeatmet werden können oder dem Menschen durch Hautkontakt schaden. Denn Rauch, Staub oder Kühlschmierstoffnebel können Krankheiten verursachen – von Allergien über Atemwegserkrankungen bis hin zu Krebs.

Das Filtersystem Multitron Premium erreicht nach Herstellerangaben in Kombination mit einem Vorfilter einen Abscheidegrad über 99,9%. Aus den Modulen Vor-, Elektro- und Universalfilter sowie Ventilator lassen sich dem Bedarf entsprechende Systeme zum Filtern von 500 bis 8500 m3/h Luft erstellen.

Zwei Faktoren machen Filter leistungsstark

Zwei Gründe für die überdurchschnittliche Filterleistung sieht das Unternehmen im patentierten Wellen-Ionisator und der patentrechtlich geschützte Steuerung Multitronic. Die Geometrie des Wellen-Ionisators soll bei gleichem Luftdurchsatz und vergleichbaren Filterabmessungen eine längere Verweilzeit der Aerosole im Ionisationsfeld ermöglichen.

Außerdem soll die Geometrie für das gezielte Verwirbeln der Luft im Ionisator und ein sternförmiges elektrisches Feld rund um die Sprühelektroden sorgen. Dies zusammen steigere die Abscheideleistung um etwa 25%. Eine zweite Filterstufe werde so oft entbehrlich, was Platz und Geld spare.

Die zum Patent angemeldete Multitronic-Steuerung, die nach Aussage des Herstellers erste Filtersteuerung für elektrostatische Kompaktgeräte ihrer Art, überwacht prozessorgesteuert den Hochspannungsteil des Filters. Sie stellt die Filterspannung auf den höchstmöglichen Wert ein, damit Kühlschmiermittel-Tröpfchen oder Partikel mit „maximaler Power“ aufgeladen und im Kollektor abgeschieden werden.

Bei Störeinflüssen wie hoher Luftfeuchtigkeit verringert die Steuerung temporär die Hochspannung, um sie anschließend wieder auf den Maximalwert hoch zu regeln.

Die Steuerung ist auf die neuen Lotus-Isolatoren aus KER 221-Keramik ausgerichtet. Diese besitzen eine mit Nanotechnik hergestellte Oberfläche aus mikroskopisch kleinen Kegeln.

Sie bieten Wasser und Öl keinen Haftgrund und verleihen den Isolatoren eine Selbstreinigungsfunktion, die in langen Wartungsintervallen und einer leichten Reinigung resultiert. Die Lotus-Isolatoren machen das System nach Herstelleraussage sogar für die Emulsionsnebelabscheidung interessant.

Media Contact

Frank Fladerer MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close