Logikmodule mit abgestimmtem Textdisplay für Industrie und Gebäude

Die neuen Geräte verfügen über vier schnelle Zähler bis fünf Kilohertz und sind mit Teleservicefunktionen sowie zehn Menüsprachen ausgestattet. Besonders hervorzuheben ist das neue auf die Logikmodule zugeschnittene abgesetzte Textdisplay, das direkt an das Grundgerät angeschlossen wird oder bis zu zehn Meter entfernt installierbar ist.

Die neuen Logo!-Logikmodule der Serie 0BA6 sind universell in Industrie und Gebäudetechnik einsetzbar. Die vielfältigen Anwendungen reichen von Lichtsteuerungen, Autowaschanlagen und Zugangskontrollen über Aquariumstechnik, Müllpressen, Umreifungsmaschinen, Achsschmieranlagen in Zügen, Fütterungsanlagen in der Viehzucht bis hin zu Druckerhöhungsanlagen und Pumpstationen. Das neue Textdisplay ist vierzeilig mit zwölf Zeichen pro Zeile.

50 unterschiedliche Meldungen à vier Zeilen sind projektierbar, wobei Darstellungen wie Tickertext, Bargraph oder Toggleparameter die Anzeigemöglichkeiten erweitern. Für einen durchlaufenden Tickertext lassen sich zum Beispiel bis zu 32 Zeichen je Zeile hinterlegen. Die Anzeigen am externen Textdisplay und internen Gerätedisplay sind unabhängig voneinander. So lassen sich zum Beispiel bedienerrelvante Meldungen am abgesetzten Textdiplay anzeigen und Informationen für den Service im Schaltschrank.

Die neuen Logikmodule sowie das interne und externe Display werden mit der Standardsoftware Logo! Soft Comfort V6 projektiert. Neue Funktionsblöcke für Arithmetik und Pulsweitenmodulation erweitern die Anwendungsmöglichkeiten. Die Funktion Teleservice vereinfacht Gerätekontrolle und Fehlersuche im Servicefall. Zum Aufrüsten bestehender Anlagen mit früheren Logo!-Generationen sind nur die Grundgeräte zu erneuern. Die installierten Erweiterungs- und Kommunikationsmodule sind weiterverwendbar, ebenso bereits erstellte Programme.

Media Contact

Gerhard Stauss Siemens A&D

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Richtungsweisendes Molekül auf dem Weg in den Quantencomputer

Forschende der Universität Jena und Universität Florenz entwickeln Kobaltverbindung mit besonderen Quanten-Eigenschaften. In Quantencomputern werden keine elektrischen Schaltkreise ein- oder ausgeschaltet, sondern stattdessen quantenmechanische Zustände verändert. Dafür braucht es geeignete…

Neue kabellose Steuerungstechnologie …

… ermöglicht Einsatz intelligenter mobiler Assistenzroboter sogar in der Fließfertigung Robotikexperten des Fraunhofer IFF haben gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung neue Technologien entwickelt, mit denen intelligente mobile Assistenzroboter…

Die Mikroplastik-Belastung der Ostsee

Neue Ansätze für Monitoring und Reduktionsmaßnahmen Um die Belastung der Meere durch Mikroplastik zu erfassen, muss man dessen Menge und sein Verhalten kennen. Bislang ist dies nur unzureichend gegeben. Ein…

Partner & Förderer