Mit Bepal ERP kommt eine schlanke ERP-Software auf den Markt

Branchenunabhängig, standardisiert und speziell entwickelt für kleine und mittelständische Unternehmen: Bepal ERP soll eine äußerst performante Java-Anwendung sein und diverse Vorteile mit sich bringen. „Es handelt sich um eine Standardsoftware, die unbegrenzt flexibel und individualisierbar ist“, erläutert Bepixeld-Geschäftsführer Bernd Jürss die Features.

„Bepal ERP benötigt nur geringe Systemressourcen und bietet auch in kleinen EDV-Landschaften ohne aufwändige Administration beste Ladezeiten. Die Client-Software sowie die Java-Runtime-Umgebung werden nicht installiert, sondern lediglich auf den ausführenden PC kopiert. Auch Updates können automatisch durch den Server verteilt werden“, sagt Jürss weiter.

Bepal ERP wurde als Unternehmenssoftware eng mit Kunden und Anwendern entwickelt, um eine größtmögliche Bedienfreundlichkeit und Praxisnähe zu erreichen. „Besonders die moderne, schöne Oberfläche und die übersichtliche Struktur sorgen für eine schnelle Einarbeitung und hohe Benutzerakzeptanz“, so der Bepixeld-Geschäftsführer.

Bepal ERP enthält alle entscheidenden ERP-Funktionen, auf Ballast wurde verzichtet. Die Anwendung besitzt einen sehr kleinen Softwarekern. Dadurch werden nur geringe Systemressourcen benötigt und die ERP-Software bietet auch in kleinen EDV-Landschaften ohne große Administration schnelle Ladezeiten.

Bepal ERP schont das Firmennetzwerk und überlastet auch Notebooks und Einzel-PCs nicht, sondern bietet Performance. Auf die einzelnen Clients wird statt der gesamten Anwendung lediglich ein schlankes Verzeichnis kopiert. Aktualisierungen und Versionsänderungen erfolgen dadurch zentral auf dem Server, der dann eigenständig die Verteilung übernehmen kann.

Bepixeld auf der Cebit 2008: Halle 5, Stand: 64

Ansprechpartner für Medien

Jürgen Schreier MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen