Tragbarer Drucker kann mit Akku mobil betrieben werden

Der Controller kann zusätzliche Peripherie wie Barcode- oder Magnetkartenleser mit dem Host verbinden. Der Drucker wird alternativ mit RS232-, mit USB- oder mit Bluetooth/Ir-Schnittstelle im Komplett-Set zusammen mit High-Quality-Thermopapier und Ladenetzteil geliefert.

A4-Ausdrucke auf 114 mm Breite

Der mobile Drucker hat im Vergleich zu Nadel-, Laser- oder Tintenstrahldruckern den Vorteil, dass mit ihm jederzeit und überall Rechnungen oder sonstige, üblicherweise auf A4-formatigem Papier erstellte Ausdrucke auf nur 114 mm breitem Papier mt 203 dpi leserlich gedruckt werden können. Die Papierrolle für den portablen Drucker ist mit einem maximalen Durchmesser von 60 mm so bemessen, dass der Drucker leicht transportierbar bleibt.

Gleichzeitig hat er eine Papierlauflänge von 26 m. So kann er nach Aussage des Herstellers auch längere Einsätze ohne Papierwechsel überstehen. Wird dieser fällig, ist er nach Aussage des Herstellers aufgrund der Easy-Loading-Technik, bei der es kein langwieriges Einfädeln des Papieres mehr geben soll, einfach und schnell durchführbar.

Gewohnte Papierdicke von der Rolle

Der mobile Drucker verarbeitet Papier mit einer Dicke bis zu 80 µm. Solche Papierstärken ist der Bediener auch von üblichen A4-Formularen gewohnt. Es gibt jedoch laut Hersteller keine aufwändigen und teuren Farbbandwechsel.

Nicht zuletzt aufgrund des nahezu wartungsfreien Thermodirektdruckverfahrens eigne sich der transportable Drucker in vielen Anwendungen als Alternative zu herkömmlichen A4-Druckern. Und der Drucker kann – im Gegensatz zu diesen – problemlos umgehängt oder am Gürtel mitgeführt werden.

Insbesondere im mobilen Einsatz kann das Durchreichen von Daten aus einem Barcodescanner oder einem Magnetkartenleser über die kabellosen Schnittstellen des Controllers von großem Vorteil sein. Eine Schulter-/Gürteltasche zum Transport des Druckers ist optional erhältlich.

Media Contact

Reinhold Schäfer MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Eine optische Täuschung gibt Einblicke ins Gehirn

Yunmin Wu erforscht, wie wir Bewegung wahrnehmen können. Inspiriert durch ein Katzenvideo, kam sie auf die elegante Idee, die Wasserfall-Illusion in winzigen Zebrafischlarven auszulösen. Im Interview erzählt die Doktorandin vom…

Globale Analyse über effektive und topographische Wassereinzugsgebiete

Forschende legen erste globale Analyse vor, wie effektive und topographische Wassereinzugsgebiet voneinander abweichen Topographisch skizzierte Wassereinzugsgebiete sind eine räumliche Einheit, die sich an den Formen der Erdoberfläche orientieren. In ihnen…

Strukturbiologie – Das Matrjoschka-Prinzip

Die Reifung der Ribosomen ist ein komplizierter Prozess. LMU-Wissenschaftler konnten nun zeigen, dass sich dabei die Vorläufer für die kleinere Untereinheit dieser Proteinfabriken regelrecht häuten und ein Hüllbestandteil nach dem…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close