Lackeinsparungen mit neuem 3K-Dosiersystem

Bei der Verarbeitung wird nur der Teil der Materialien, der tatsächlich verwendet wird, auf die benötigte Verarbeitungsviskosität verdünnt. Das 3K-Dosiersystem übernimmt dabei die angegebene Dosierung des hochviskosen Stammmaterials und der Härter im vom Lacklieferanten vorgegebenen Mischungsverhältnis.

Im Anschluss wird das Material durch automatisches Dosieren von Lösungsmitteln entsprechend den Vorgaben des Lackherstellers auf die gewünschte Verarbeitungsvoskosität gebracht.

Exakte Kontrolle der Luftschadstoffe

Die Anlage ermittelt automatisch die entstehenden VOC-Luftschadstoffe aller Materialien, indem sie den Lösemittelanteil der einzelnen Komponenten berechnet. Diese wird, laut Dete Dr. Tettenborn, nach der verarbeiteten Menge in einer Datenbank elektronisch gespeichert.

Über die errechnete Gesamtmenge soll dem verarbeitenden Betrieb so jederzeit ein Nachweis über den im Lackierprozess ausgestoßenen VOC-Anteil vorliegen. Das 3K-Dosiersystem wird mit einer Nachlegefunktion ausgestattet, womit der größte Teil des sonst üblichen Spülvorgangs entfällt.

Dete Dr. Tettenborn GmbH auf der Paintexpo 2008: Halle 4, Stand 4401

Ansprechpartner für Medien

Lars Steffen MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Screeningsystem für Lungengeräuschanalyse

Ein an der TU Graz entwickeltes Mehrkanal-Aufnahmegerät für krankhafte Lungengeräusche und die dazugehörige automatische Analyse der Geräusche könnten bestehende Screening-Methoden zur Früherkennung zum Beispiel von Covid-19-Infektionen unterstützen. Hierfür benötigt es…

Digitale Technologien für den Blick in den Boden

Weltbodentag Böden sind eine empfindliche und in Folge intensiver Landwirtschaft auch häufig strapazierte Ressource. Wissenschaftler*innen des ATB entwickeln daher digitale Lösungen für eine ressourcenschonende und umweltgerechte Bodenbewirtschaftung. Mit dem Weltbodentag…

Kartierung neuronaler Schaltkreise im sich entwickelnden Gehirn

Wie kann man neuronale Netze aufbauen, die komplexer sind als alles, was uns bis heute bekannt ist? Forscher am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main haben die Entwicklung von…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen