Freeze Cycle Processing verbessert Werkstoffeigenschaften

Beim Freeze Cycle Processing arbeitet man über einen langen Zeitraum, computergesteuert und absolut trocken bei Temperaturen in der Nähe von 77 Kelvin. Durch diese Behandlung im Tiefsttemperaturbereich wird dem Material genug Zeit gegeben, um Gitterfehler in den Mikrokristallen „auszuheilen“, eine geordnetere Kristallstruktur aufzubauen und dabei eine Umwandlung der Mikrostruktur in ein gleichförmiges, feinkörnigeres Gefüge zu erzielen.

Das Resultat sind längere Standzeiten, geringerer Wartungsaufwand, reduzierte Stillstandszeiten und eine bessere Produktionsleistung, heißt es. Besonders bei der Bearbeitung von „problematischen“ Materialien wie hochfeste Stähle, Nirosta und Luftfahrt-Al-Legierungen kann man gesteigerte Einsatzzeiten beobachten.

Freeze Cycle Processing ist bei Zerspanungswerkzeugen besonders effektiv

FCP wird zwar am häufigsten zur Verbesserung von Werkzeugstählen benutzt, ist aber ein „universelles“ Verfahren, da Mechanismen wie das Ausheilen von Gitterbaufehlern bei fast allen technischen Materialien wirken. Daher liegt der größte Teil der Anwendungen bei allen Werkzeugen die schneiden, bohren, räumen oder in anderer Form zerspanen.

Auch Vollhartmetallwerkzeuge können in ähnlicher Weise verbessert werden. Die typischen Einsatzzeiten der Werkzeuge können den Angaben zufolge um das Zwei- bis Dreifache gesteigert werden. Gleiches gilt für die höherlegierten Stähle für Schmiedegesenke und Spritzgussformen.

Die Horst Klein GmbH auf der Nortec 2008: Halle A1, Stand A1.522

Media Contact

Jürgen Schreier MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close