Abgleich von Widerständen mittels Lasertrimmer

Unter Lasertrimmen wird ein Abgleich von Widerständen in SMD-Bauformen zur Erzielung von nicht in Normreihen enthaltenen Werten (Passivtrimmen) oder zum Abgleich von Schaltungsfunktionen (Aktivtrimmen) verstanden.

Häufige Anwendungen des Aktiv-Lasertrimmens sind die Kennlinienabgleiche elektronischer Sensoren, ein Abgleich auf Nennschaltabstände von Näherungssensoren oder die Linearisierung von Messverstärkern in der Medizin- und Meßtechnik.

Lasertrimmer der ACI Laser unterscheiden sich von den Lasern für die Materialbeschriftung durch eine für Trimmanwendungen angepasste Strahlerzeugung und durch erweiterte elektrische Schnittstellen. In Echtzeit wird der Trimmvorgang durch externe Messverstärker gestoppt.

Die zuletzt erreichten Spiegel- und Positionsdaten werden automatisch gespeichert, sodass ein Trimmschnitt an der gleichen Position fortgesetzt werden kann.

Ein optionales Kameramodul kann in den Strahlengang eingekoppelt werden und folgt damit dem Trimmvorgang in Richtung des Laserstrahls. Das Visionsystem zur Bildauswertung erkennt und lokalisiert die zu trimmenden Bauteile, positioniert die Trimmschnitte und gleicht durch den Lötvorgang entstandene Lageänderungen aus.

Lasertrimmer ist luftgekühlt

Der Lasertrimmer ist komplett luftgekühlt und zeichnet sich durch eine kleine und kompakte Bauweise aus. Der Laser wird zur Integration in Produktionslinien oder zur Verwendung als Handarbeitsplatz am Markt angeboten. Der Lasertrimmer ist als ein System, bestehend aus Laser, Visionsystem und spezieller Software zum Trimmen, zu verstehen.

Mit dem Lasertrimmer der ACI Laser können Widerstände bis hinab zur Bauform 0402 bearbeitet werden. Durch den Laserstrahl wird die Widerstandsschicht ohne Beschädigung des Keramikgrundkörpers abgetragen und damit der Widerstandswert erhöht.

Derzeit sind bereits bei namhaften Anbietern elektronischer Produkte und Sensoren zahlreiche Lasertrimmer der ACI in industriellen Anlagen zum Aktivtrimmen von 1206-, 0805- und 0603- Widerständen im vollautomatisierten Schichtbetrieb erfolgreich im Einsatz.

Langzeitstabilität der Widerstände ist beim Lasertrimmen größer

Zum Lasertrimmen werden in der Praxis verschiedene Schnittformen verwendet: Der oft verwendete Serpentinen-Schnitt zeichnet sich durch einen großen Trimmbereich aus und ersetzt vorteilhaft mechanische Trimmer. Außer der kleineren Baugröße und geringeren Kosten im Vergleich zu Trimmpotenziometern, zeichnen sich lasergetrimmte Widerstände durch größere Langzeitstabilität aus.

Der Lasertrimmer mit integriertem Visionsystem ermöglicht eine vollständige Automation der Trimmvorgänge. Die Abgleichvorgänge lassen sich beobachten und dokumentieren. Der Trimmvorgang kann durch Schnittlänge und Zeit statistisch ausgewertet werden.

Media Contact

Reinhold Schäfer MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close