Internetkamera liefert bis zu zwölf Bilder pro Sekunde

Bei voller Auflösung können bis zu 12 Bilder pro s erfasst werden. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen der Kamera zählen eine variable Spannungsversorgung von 6 bis 24 V, ein C-Mount-Objektivadapter mit verstellbarem Auflagemaß und eine RS232-Schnittstelle. Ein Softwaretool konfiguriert die Kamera am Netzwerk automatisch, was die Installation erleichtern soll.

Bildrate der Kamera steigerbar

Die Bildrate lässt sich mittels Subsampling und Binning auf Sensorebene noch steigern. Letztere Funktion erhöht zudem die Lichtempfindlichkeit, weil dabei die Ladungen der zusammengefassten Pixel addiert und nicht gemittelt werden.

Ein optisch entkoppelter Trigger-, ein optisch entkoppelter Flash- und zwei Gpio-Anschlüsse, die wahlweise als digitaler Eingang oder als digitaler Ausgang genutzt werden können, sind vorhanden. Zwei unabhängige Prozessorkerne soll für eine hohe Performance sorgen.

Media Contact

Frank Fladerer MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close