Abfallboxen mit viel Platz

Die so genannte Kick-Funktion ermöglich ein Bedienen per Fußtipp. Ein Kick mit der Fußspitze gegen den unteren Rand der Abfallbox öffnet den Deckel und die Einwurfmulde neigt sich gleichzeitig etwas nach vorne. Bequem bleibt die Box nun so lange zum Einwurf geöffnet, bis der Fuß wieder von der Kick-Funktion genommen wird.

Ein roter Pfeil mit dem Aufdruck „Push“ weist auf die entsprechende Stelle, die mit dem Fuß berührt werden muss. Für den Transport und zur Ausleerung des Sammelbehälters sind die Abfallboxen mit Kunststoffgriffen ausgestattet.

Abfallboxen fassen bis zu 80 l

Für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche stehen die neuen gewerblichen Abfallsammler in 20, 60 oder 80 l Fassungsvolumen zur Auswahl. Je nach Modell können die Boxen in einer Höhe von 50, 70 oder 90 cm montiert werden, so dass der Rücken der Mitarbeiter geschont wird.

Kick-Bin gibt es mit schwarzem Deckel und einem Gehäuse aus Edelstahl oder feuerfest verzinkt aus farbig beschichtetem Stahlblech in rot, grün, gelb oder blau.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Plasmabehandlung verringert Migration von Weichmachern aus Blutbeuteln

Medizinische Produkte wie Blutbeutel oder Schläuche werden häufig aus Weich-PVC hergestellt. Der Kunststoff enthält oft phthalathaltige Weichmacher, die im Verdacht stehen, gesundheitsschädigend zu sein. Da die Substanzen nicht chemisch mit…

Ionische Defektlandschaft in Perowskit-Solarzellen enthüllt

Gemeinsame Forschungsarbeit der TU Chemnitz und TU Dresden unter Chemnitzer Federführung enthüllt die ionische Defektlandschaft in Metallhalogenid-Perowskiten – Veröffentlichung in renommierter Fachzeitschrift „Nature Communications“. Die Gruppe der sogenannten „Metallhalogenid-Perowskite“ hat…

Klärwerke sollen Akteure am Energiemarkt werden

Der Lehrstuhl für Energieverfahrenstechnik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) koordiniert das Projekt „Kläffizient“, mit dem das Potential von Klärwerken als Strom- und Gasanbieter auf dem Energiemarkt simuliert und experimentell erforscht wird….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close