Hart-Temperatur-Transmitter mit Doppelsensor-Funktionalität und Drift-Erkennung

An den neuen Temperatur-Transmitter T32.XS können zwei unabhängige Pt100/TE-Sensoren angeschlossen werden. Aufgrund der automatischen Redundanzumschaltung werde die Verfügbarkeit der Messstelle erhöht; darüber hinaus schaffe der T32.XS durch eine integrierte Drifterkennung in Kombination mit erweiterter Fehler-Signalisierung hervorragende Diagnosemöglichkeiten. Darin eingeschlossen sei auch eine Korrosionsüberwachung gemäß Namur NE89.

Funktionen wie die Kompatibilität mit nahezu jedem offenem Soft- und Hardwaretool sowie notwendige, internationale Zulassungen für den explosionsgesicherten Betrieb zeichnen den Temperatur-Transmitter aus, heißt es weiter.

Eine weitere nützliche Besonderheit sei die Kompatibilität zu existierenden Softwaremodulen. Wer bisher Temperatur-Transmitter des Typs T32.X0 verwendet hat, könne bestehende Integrationen in Engineering Tools via DD-, EDDL- und DTM-Technik auch mit dem neuen T32.XS ganz einfach weiter nutzen.

Transmitter mit neuen Klemmen für die Hart-Kommunikation

Der neue Kopf-Tansmitter T32.1S zeigt sich in den gewohnten Abmessungen, jedoch mit neuen Klemmen für die Hart-Kommunikation. Er löst den seit 1999 angebotenen T32.10 ab.

Der neue Schienen-Transmitter T32.3S wurde in ein nutzerfreundlicheres Gehäuse integriert. Er ist Nachfolger des erfolgreichen T32.30.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer