Virtuelle Techniken im Marketingprozess

Showcase – CGI with backplate (Foto: Daniel Classen, Lightshape OHG)

Das Whitepaper zeigt, dass für etliche Unternehmen in der Fahrzeugindustrie, im Maschinenbau oder im Möbelbau der Einsatz von Virtual Reality (VR) und 3D-Technologien im Rahmen der Marketingkommunikation bereits heute ein unverzichtbarer Bestandteil ist.

Darüber hinaus erläutert Dr. Christoph Runde, Geschäftsführer des Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach, die effektiv nutzbaren Anwendungsfelder von virtuellen Techniken im Marketingprozess. Insgesamt lassen sich heute in sehr vielen Teilaufgaben der klassischen Marketing-Prozesskette (Marktforschung und Umweltanalyse, Zielformulierung, Strategiefestlegung, Marketing-Mix, Marketing-Kontrolle) zahlreiche, sinnvolle Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten entdecken.

Lediglich in der Marktanalyse, der Kennzahlendefinition und in der Preispolitik sind sinnvolle Einsatzfelder nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Ein großes Potential liegt häufig darin, dass 3D-Daten aus digitalen Prozessketten der Produktentwicklung als Datenlieferanten für das Marketing verwendet werden können. Darüber hinaus können bereits immer mehr Branchen mit 3D-Technologien bedient werden.

Auch diejenigen, die traditionell schwieriger zu visualisierende Produkte führen, wie beispielsweise die Textilindustrie. Download Whitepaper „Virtuelle Techniken im Marketingprozess“: http://www.vdc-fellbach.de/downloads/whitepaper

Das erste Technologieforum „Virtual Reality im Marketing“ widmet sich den unterschiedlichen Herausforderungen im Marketing. Diese reichen heute von der Individualisierung des Angebots (Mass Customization) über die Beherrschung globaler Märkte sowie Cross Media und Multi-Channel-Marketing, bis hin zur Differenzierung gegenüber dem Wettbewerb und der gestiegenen Erwartungshaltungen der Kunden.

Dabei kann der Einsatz von virtuellen Techniken und Methoden die Erfolgschancen der Unternehmen erheblich steigern. Gemeinsam mit dem RIF Institut für Forschung und Transfer e.V. und der Wirtschaftsförderung Dortmund widmet sich das VDC Fellbach dieser spannenden Thematik.

Das Technologieforum findet am 5. November 2014 in den Räumlichkeiten des Zentrums für Produktionstechnologie (ZfP) in Dortmund statt. Veranstaltungsbeginn ist um 14:15 Uhr.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: http://www.vdc-fellbach.de/kalender

http://www.vdc-fellbach.de/downloads/pressemeldungen

Media Contact

Katarina Kies idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer