EU-Projekt zur natürlichen Suche nach Multimedia-Inhalten

Forschung zur Zukunft der Suchmaschinen: Weg vom „Eintippen“ in ein Suche-Feld, unterschiedliche Multimedia-Inhalte gleichzeitig auffinden.

Forscher der Fachhochschule arbeiten mit an der Zukunft der Suchmaschinen. Ein Team unter Leitung von Prof. Dr. Paul Grimm (Angewandte Informatik, Graphische Datenverarbeitung) forscht dabei im Rahmen eines von der EU geförderten Forschungsprojekts namens i-Search, das am 1. Januar 2010 startete.

I-Search soll als erste Suchmaschine gleichzeitig unterschiedliche Multimedia-Inhalte wie Text, 2D Bilder, Fotos, Skizzen, Video, 3D Objekte oder Audio auffindbar und zugreifbar machen. Erreicht werden soll dies dadurch, dass Suchanfragen in natürlicher Art gestellt werden können: Statt Stichworte tippen zu müssen soll es beispielsweise reichen, ein Lied zu summen, ein Bild zu skizzieren oder eine Bewegungsgeste in die Luft zu zeichnen, um ein bestimmtes Video zu erhalten. Die Arbeitsschwerpunkte der FH Erfurt werden in dem Bereich dieser beschriebenen Interaktionsmöglichkeiten liegen.

Das Projektkonsortium besteht neben der FH Erfurt weiteren neun Partnern aus fünf europäischen Ländern.

Kontakt: gdv@fh-erfurt.de

Media Contact

Roland Hahn idw

Weitere Informationen:

http://www.ai.fh-erfurt.de/i-search

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Lüftung leicht gemacht

Eine einfache Anlage entfernt 90 Prozent potenziell Corona-haltiger Aerosole aus der Raumluft Die Luft in Klassenzimmern und anderen Räumen von infektiösen Aerosolen zu befreien, wird künftig deutlich einfacher. Forschende des…

Krebsforscher trainieren weiße Blutkörperchen für Attacken gegen Tumorzellen

Wissenschaftler am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) und der Hochschulmedizin Dresden konnten gemeinsam mit einem internationalen Forscherteam erstmals zeigen, dass sich bestimmte weiße Blutkörperchen – so genannte Neutrophile Granulozyten…

CAPTN Future Zukunftscluster reicht Vollantrag ein

Autonomer öffentlicher Nahverkehr könnte in Kiel Realität werden Im Februar dieses Jahres gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Finalisten im Wettbewerb um die Innovationsnetzwerke der Zukunft bekannt….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close