Deutsches Telemedizin Portal soll Einstiegshürden abbauen

Die Informations- und Kommunikationstechnik gewinnt in der Gesundheitsversorgung zunehmend an Bedeutung. In zahlreichen Modellprojekten werden telemedizinische Anwendungen inzwischen erprobt, viele finden allerdings nicht den Einstieg in die Regelversorgung.

Um die Umsetzungshürden für die Beteiligten abzubauen und die Kooperationen zwischen den Projektträgern zu erleichtern, bauen jetzt das Institut Arbeit und Technik (IAT /Westfälische Hochschule) und das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit und der 2010 gestarteten eHealth-Initiative ein Informations- und Unterstützungssystem auf.

Mit diesem Internetportal sollen strukturierte Informationen für Anwender und Anbieter von eHealth-Lösungen bereitgestellt werden, um auf vorhandene Erfahrungswerte aufbauen und Entwicklungsprozesse für Telemedizinanwendungen beschleunigen und effizienter machen zu können. Struktur und Inhalte des Informationssystems sollen dabei die unterschiedlichen Perspektiven abdecken, die Ärztinnen und Ärzte, Anbieter von Informations- und Medizintechnik, Kostenträger und Träger von Versorgungseinrichtungen, aber auch Patienten und interessierte Laien auf Anwendungen der Telemedizin haben.

Das Fraunhofer FOKUS stellt im Rahmen des Projekts die informationstechnische Basis des Systems bereit. Das IAT beteiligt sich daran, das Datenmodell zu erstellen und das System zu testen. Zudem bringt das Institut Informationen und Erkenntnisse aus früheren Forschungsprojekten zur Telemedizin in das neue System ein und erhebt neue Daten zu telemedizinischen Dienstleistungen und Projekten.

Das Informationsportal ist Bestandteil der vom Bundesministerium für Gesundheit Mitte 2010 gegründeten eHealth-Initiative. Diese wird von den Organisationen der Selbstverwaltung auf Bundesebene und den maßgeblichen Verbänden der Anbieter von IT-Lösungen gemeinsam getragen und hat sich zum Ziel gesetzt, nachhaltige Beiträge dafür zu leisten, dass die Potenziale der Telemedizin besser erschlossen werden können.

Ihre Ansprechpartner :
IAT – Wolfgang Paulus, Tel.: 0209/1707-131, paulus@iat.eu;
FOKUS – Felix Apitzsch, Tel.: 030/3463-7124, felix.apitzsch@fokus.fraunhofer.de
Claudia Braczko
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Institut Arbeit und Technik
Telefon: 0209/1707-176
E-Mail: braczko@iat.eu

Media Contact

Claudia Braczko idw

Weitere Informationen:

http://www.iat.eu/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close