Erstmals eine halbe Milliarde Heim-Surfer weltweit

Deutschland, Finnland und Schweiz führen bei Zuwächsen

Die Zahl der User, die von zu Hause ins Internet einsteigen, hat im vierten Quartal 2001 erstmals rund eine halbe Mrd. erreicht: Laut dem Internet-Marktforschungsinstitut Nielsen//NetRatings konnten in diesem Zeitraum ingesamt 498 Mio. Menschen privat online gehen. Die größten Zuwächse gegenüber dem vorangegangenen Quartal gab es in Deutschland, Finnland und der Schweiz. Weltweit erhöhte sich die Zahl der Heim-Surfer um 24 Mio. Damit war die globale Wachstumsrate im vierten Quartal deutlich höher als im dritten, in dem es im Vergleich zur Vorperiode rund 15 Mio. Neuzugänge gab.

In den USA und Kanada steigerte sich die Zahl der User, die über den Heimcomputer online gehen, um 6,1 auf insgesamt 191,7 Mio. Dies entspricht einem Anteil an der weltweiten Internet-Population von 39 Prozent. Nordamerika ist damit weiterhin die Nummer eins. Europa, Afrika und der Nahe Osten konnten sich zusammen um 6,3 auf 134,7 Mio. Heim-Surfer steigern und belegen mit einem Weltanteil von 27 Prozent den zweiten Platz. Den dritten Platz belegt Asien mit zusätzlichen 5,8 Mio. privaten Usern (insgesamt: 110,1 Mio./Weltanteil: 22 Prozent), gefolgt von Lateinamerika mit 700.000 (insgesamt: 20,7 Mio./Weltanteil: vier Prozent). Auf den Rest der Welt mit insgesamt 41 Mio. Heim-Surfern kamen 5,1 Mio. Neuzugänge. (Ende)

Media Contact

Karl Gedlicka pte.monitor

Weitere Informationen:

http://www.nielsen-netratings.com/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close