60 Prozent aller Versicherungsabschlüsse im Internet sind mit einem Wechsel des Versicherungsanbieters verbunden

Die Speedfacts GmbH (Frankfurt a. M.) hat im Rahmen des Insurance Focus Januar 2002 über 2.000 deutsche Internetnutzer zum Thema Versicherungen im Internet befragt. Die Ergebnisse sind aussagekräftig für die Gesamtheit der deutschen Internetnutzer.

Zahl der Online Abschlüsse im Internet wachsen weiter

Was das Internet als Abschlussmedium für Versicherungen betrifft, so hat es im letzten Jahr erheblich an Bedeutung gewonnen: Hatten im Oktober 2000 noch 4 Prozent aller deutschen Internetnutzer (rückblickend in den letzten 12 Monaten) einen Versicherungsabschluss im Internet vollzogen, so sind es im Januar 2002 bereits 10 Prozent. Parallel verläuft auch die Entwicklung des Internet als Informationsquelle zum Thema Versicherungen: fast die Hälfte der Befragten haben sich inzwischen schon einmal Online über Versicherungen informiert (im Oktober 2000 waren es noch kaum 30 Prozent).

Anbieterwechsel beim Online Abschluss

Die Zunahme von im Internet abgeschlossenen Versicherungen ist auch im Hinblick auf die Umstände der Abschlüsse interessant: 60 Prozent der Befragten, die in den letzten 12 Monaten im Internet eine Versicherung abgeschlossen haben, geben an, dass der Abschluss mit einem Wechsel des Versicherungsanbieters verbunden war. Bei 12 Prozent war der im Internet vollzogene Abschluss hingegen der erste überhaupt. D.h. gerade mal 28 Prozent jener Klientel ist ihrem alten Anbieter treu geblieben.

Preisvorteile im Internet

Die Begründungen für den Wechsel der Versicherung fallen dabei einheitlich aus: In fast allen Fällen war das Angebot des Anbieters im Internet günstiger als die laufende Versicherung beim alten Anbieter. Die Internetklientel ist mit Sicherheit in mancher Hinsicht besser über Versicherungen informiert als Offline Kunden und weist im Gegensatz zu jenen vermutlich auch eine geringere Bindung an einzelne Marken auf: Preisvorteile wirken sich deshalb im Internet stärker als im Offlinegeschäft aus, wo der Versicherungsagent oft die einzige Informationsquelle darstellt.

Media Contact

Jochen Hirschle ots

Weitere Informationen:

http://www.speedfacts.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer