Technik und Innovation in Medizin, Optik und künstlicher Intelligenz

ZDF überträgt Verleihung des Deutschen Zukunftspreises 2001

Bundespräsident Johannes Rau verleiht am Donnerstag, 29. November 2001, den diesjährigen Deutschen Zukunftspreis für Technik und Innovation. Schauplatz der Preisübergabe ist das neue Max Delbrück Communication Center in Berlin-Buch. Der Preis des Bundespräsidenten, der die besondere Bedeutung von Spitzenleistungen in Wissenschaft und Technik für die Weiterentwicklung des Landes aufzeigen soll, wird in diesem Jahr zum fünften Mal verliehen. Das ZDF überträgt die Veranstaltung, die von „heute“-Anchorman Klaus Peter Siegloch moderiert wird, am Freitag, 30. November 2001, 22.15 Uhr.

Der Deutsche Zukunftspreis zeichnet einen Einzelnen oder ein Team für eine hervorragende technische, ingenieur- oder naturwissenschaftliche Innovation aus. Deren gesicherte Anwendungsmöglichkeit, verbunden mit uneingeschränkter Marktfähigkeit sowie der Schaffung von Arbeitsplätzen sind die notwendigen Kriterien der prämierten Leistung. Der Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation wird jährlich vergeben und ist mit 500 000 Mark dotiert.

Für den Deutschen Zukunftspreis 2001 wurden folgende Wissenschaftler und Forscherteams für folgende Projekte nominiert: Dr. nat. Stephan Aldinger, Dr. med. Stefan Mitzner und Dr. med. Jan Stange von der Teraklin AG Rostock zum Thema Künstliche Leber durch Rezirkulation molekularer Adsorber; Prof. Dr. nat. Theodor Hänsch vom Max-Plank-Institut für Quantenoptik in Garching zur Forschung über ultrapräzise Synthese und Messung optischer Frequenzen; Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Schlegel, Dr. rer. nat. Thomas Bortfeld, Dr. med. Dr. rer. nat. Jürgen Debus vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg für ihre Arbeit über optimierte intensitätsmodulierte Strahlentherapie; Prof. Dr. rer. nat. h.c. Wolfgang Wahlster vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Saarbrücken mit dem Projekt Sprachverstehende Computer als Dialog- und Übersetzungsassistenten.

Media Contact

ZDF-Pressemitteilung ots

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Leistungsstarke Alternative zur dynamischen Dichtefunktionaltheorie

Lebende Organismen, Ökosysteme und der Planet Erde sind, vom Standpunkt der Physik betrachtet, Beispiele für außerordentlich große und komplexe Systeme, die sich nicht im thermischen Gleichgewicht befinden. Um Nichtgleichgewichtssysteme physikalisch…

Lebensmittelsicherheit: Plasma statt Chemikalien

Ein neues Verfahren zur Reinigung von Transportbändern in der Lebensmittelproduktion kann die bisher üblichen Desinfektionschemikalien ersetzen: Plasmabehandeltes Wasser ist rückstandsfrei einsetzbar und wirkt bei kürzerer Einwirkzeit effizient gegen mikrobielle Kontamination….

Was Krebsmetastasen besonders gefährlich macht

Nicht alle Krebsmetastasen wirken gleich zerstörerisch. Forschende weisen im Experiment unterschiedliche Mechanismen nach. Bei den meisten Krebserkrankungen bestimmt nicht das Wachstum des Primärtumors die Prognose für den Patienten, sondern ob…

Partner & Förderer