Erste Phase der Aktion "Alle ins Netz!" erfolgreich abgeschlossen

50.000 Gratis-Personal Computer mit Internet-Zugang sind in den vergangenen Monaten im Rahmen der Aktion „Alle ins Netz!“ an Bertelsmann- Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in aller Welt ausgeliefert worden. Mit der vom Bertelsmann-Vorstand initiierten Aktion sollen die Beschäftigen des Medienunternehmens dazu ermuntert werden, die Vielfalt der neuen Medien auch privat für sich und ihre Familien zu entdecken. In der ersten Phase waren die PC-Komplett-Pakete an Bertelsmann-Mitarbeiter in den USA und Kanada, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Schweiz, Belgien, Spanien und Portugal ausgeliefert worden. In der zweiten Phase der Initiative „Alle ins Netz!“ folgen in diesen Wochen unter anderem Hongkong, Malaysia, Griechenland, Neuseeland und Polen. Insgesamt umfasst die Aktion 58 Länder, in denen Bertelsmann geschäftlich aktiv ist. Das Medienhaus ist damit das erste Unternehmen, das eine solche Aktion weltweit umsetzt.

Detlef Hunsdiek, Personalchef der Bertelsmann AG, zog zur Wirtschaftspressekonferenz des Unternehmens am Donnerstag in Berlin eine positive Zwischenbilanz: „Die bisherige Resonanz auf „Alle ins Netz!“ ist überwältigend. Mehr als 80 Prozent der teilnahmeberechtigten Mitarbeiter haben den Gratis-PC auch tatsächlich bestellt und können jetzt erkunden, welche Möglichkeiten der Kommunikation, des Wissenszugangs und vor allem, wie viel Spaß ihnen das Internet zu bieten hat. Es wird gesurft, gemailt und gechattet wie verrückt, die Mitarbeiter lernen die neuen Technologien und das Internet zu nutzen und nicht zuletzt die partnerschaftliche Unternehmenskultur von Bertelsmann zu schätzen.“

Die PC-Pakete enthalten einen komplett ausgestatteten PC der Firma Compaq mit Software, Drucker, Modem, Grafik- und Soundkarte sowie Lautsprechern. Gegen Zuzahlung können die Mitarbeiter auch einen aufgerüsteten PC für besonders anspruchsvolle Multimedia-Anwendungen oder einen Laptop ordern. Software und der Internetzugang sind bereits vorinstalliert. Als Startseite für Ausflüge in das World Wide Web wurde das Internetportal „planet B“ entwickelt, das in fünf Sprachen auf derzeit elf spezifisch aufbereiteten Länderseiten Nachrichten aus der Medienwelt, nutzwertorientierte Freizeittipps und Unterhaltung bietet. Außerdem liefert „planet B“ interaktive Computer- und Internetkurse, eine eigene E-Mail-Adresse, genügend Speicherplatz für eine eigene Homepage und nützliche Links. Eine erste große Bewährungsprobe bestand das Portal nach den Terroranschlägen in New York und Washington, als Bertelsmann-Mitarbeiter weltweit Mails an ein eigens eingerichtetes „planet B“-Forum schickten, um ihren rund 18.000 Kollegen in den USA Solidarität zu bekunden. Zahlreiche US-Kollegen meldeten sich zurück und berichteten von ihren Erlebnissen.

Bertelsmann wendet für die PC-Aktion insgesamt knapp 90 Millionen Euro auf. Vorstandschef Thomas Middelhoff erreichten seit Beginn der Auslieferungen zahlreiche begeisterte Zuschriften aus aller Welt. Vielfach organisierten Belegschaften liebevolle Dankeschön-Aktionen und -Präsente, wie etwa eine Schokoladen- und Marzipan-Torte in PC-Form, Gruppenfotos oder eine mit Hunderten Unterschriften versehene Fahne.

In Deutschland war „Alle ins Netz!“ Ende März angelaufen. Insgesamt erhielten inzwischen rund 21.500 von knapp 25.000 teilnahmeberechtigten Mitarbeitern ihr PC-Paket oder ihren Laptop. Der Start war ursprünglich bereits im Vorjahr geplant gewesen, hatte sich aber aus steuerlichen Gründen verzögert. Nach intensiven Gesprächen von Bertelsmann in den zuständigen Ministerien sowie im Kanzleramt wurde es Unternehmen durch eine Änderung der Steuergesetzgebung erleichtert, ihre Mitarbeiter mit derartigen Initiativen fit für das Internet und die vernetzte Zukunft zu machen.

Media Contact

Oliver Herrgesell ots

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Nanowirbel mit besonderer Eigenschaft

In manchen magnetischen Materialien lassen sich wirbelförmige Nano-Strukturen erzeugen: sogenannte Skyrmionen. Forschende am PSI haben nun erstmals antiferromagnetische Skyrmionen erschaffen und nachgewiesen. Ihre Besonderheit: In ihnen sind entscheidende Bausteine gegenläufig…

Meeresspiegelanstieg: Stabilitäts-Check der Antarktis offenbart enorme Risiken

Je wärmer es wird, desto rascher verliert die Antarktis an Eis – und viel davon wohl für immer. Dies hat ein Team des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, der Columbia University und…

In Wäldern nicht aufräumen

Bitte nicht stören: Nach Waldbränden, Borkenkäferbefall oder anderen Schädigungen sollte in den betroffenen Wäldern nicht aufgeräumt werden. Das schreibt ein Forschungsteam in „Nature Communications“. Stürme, Brände, Borkenkäfer: Weltweit sind viele…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close